····· Ritual dictates tauchen „Goth & exhausted" aus der Pandemie auf. ····· Anti-Flag werden auch auf ihrem 13. Studio-Album Rückgrat zeigen ····· 1970er Auftritt von Creedence Clearwater Revival in der Royal Albert Hall auf CD und Vinyl ····· Muswell Hillbillies und Everybody’s in Show-Biz - Everybody’s a Star von The Kinks im Doppelpack ····· Ein neues Album von Robert Coyne am 2.September. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Haydn, J. (Antonini)

Haydn-Symphonien-Edition 2032 Vol. 12 - Les jeux et les Plaisirs


Info

Musikrichtung: Wiener Klassik

VÖ: 08.07.2022

(Alpha Music / Outhere / Note 1 / CD / 2021 / Best. Nr. ALPHA 690)

Gesamtspielzeit: 82:23

Internet:

Kammerorchester Basel

SPIEL, SPASS UND...

...und: anspruchsvolle Unterhaltung - das sind ja gleich drei Dinge auf einmal! Und Joseph Haydn wusste bestens, sie unter dem Dach seiner zahlreichen Symphonien zu vereinen. Wer eine Gesamteinspielung derselben plant, muss rasch voranschreiten, denn es wartet eine Menge Arbeit: Volume 12 der "Haydn 2032"-Edition bringt dabei in der Tat eher leichtere Kost aus Haydns Feder zusammen. Die Symphonien Nr. 61, 66 und 69 wurden in rascher Folge komponiert. Sie haben fraglos eher unterhaltenden als erzählerischen Charakter, wobei die Nummer 69 (Laudon-Symphonie) mit weniger Raffinement und Humor auskommt als die beiden Schwesterwerke. Doch auch ihr ringen das Kammerorchester Basel und Giovannie Antonini noch einigen musikalischen Gehalt ab und schaffen es trotz gewisser Längen, durch pointiertes Spiel die Aufmerksamkeit des Hörers zu bannen, ihn immer wieder mit raschen Wendungen zu überraschen und dabei Haydns musikalischen Humor nicht zu kurz kommen zu lassen. In dne Ecksätzen wünschte man sich manchmal gleichwohl einen etwas relaxteren Zugriff.

Gut zum Programm passt die sog. "Kindersinfonie" mit ihren Vogelpfeifen, Ratsche, Cymbelstern und anderem mehr. Dass sie entgegen früheren Zuschreibungen nicht von Joseph Haydn und wohl auch nicht aus der Feder seiner Bruders Michael stammt, die Urheberschafft bis heute weiterhin nicht ganz geklärt ist - geschenkt. Ein großer Spaß ist das Stück, zumal wenn es so pfiffig und musizierfreudig wie hier gespielt wird, allemal und haydn´schen Geist atmet es damit auch. Insofern bereichert es die Edition völlig zu Recht.



Sven Kerkhoff

Trackliste

Symphonie Nr. 61 D-Dur, HOB.I:61
Symphonie Nr. 66 B-Dur, HOB.I:66
Symphonie Nr. 69 C-Dur, HOB.I:69 ("Laudon")

Kindersinfonie / Sinphonia Berchtolgadensis C-Dur, HOB.II:47

Besetzung

Kammerorchester Basel

Giovanni Antonini: Ltg.

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger