····· Deuce und das 50.Jubiläum, Rory Gallagher's 2.Album am 30.September... ····· Das 6. Album der Manic Street Preachers in seiner ursprünglichen gedachten Form ····· Ritual dictates tauchen „Goth & exhausted" aus der Pandemie auf ····· Anti-Flag werden auch auf ihrem 13. Studio-Album Rückgrat zeigen ····· 1970er Auftritt von Creedence Clearwater Revival in der Royal Albert Hall auf CD und Vinyl ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

John McDonough

We'll Answer The Call


Info

Musikrichtung: Americana

VÖ: 17.06.2022

(McDonough Records)

Gesamtspielzeit: 16:22

Internet:

https://johnmcdonoughlive.com/
https://johthemapromotions.com/

2021 stellte ich von John McDonough die Langspielplatte Second Chances vor. Der Singer/Songwriter aus Austin/Texas, hat nun eine EP mit fünf Songs nachgelegt, We'll Answer The Call. Nun, welchem Anruf mag diese Antwort gelten? Wer es wissen möchte, kann dieses nachlesen im einzigen abgedruckten Text des Albums, Teil der CD-Verpackung.

Die Besetzung ist grundsätzlich gleich geblieben, jedoch finden wir nun zwei weitere Musiker, Cole Gramling, Piano und Orgel, und Kevin Butler als Drummer und Perkussionist. Stellte ich letztes Jahr bereits fest, dass der Protagonist ein relativ eigenständiges Profil entwickelt hatte, so kann ich dieses nur festigend bestätigen, und die Hinzunahme von Keyboards und Schlagzeug gibt der Musik eine leicht andere Richtung, wirkt sie nun etwas vorwärtstreibender und kraftvoller.

Wie auf der Webseite des Promoters zu lesen ist, steckt hinter den fünf neuen Songs eine Geschichte: John McDonough laughs when asked about Joe Rantz, the Washington Huskies 1930’s rowing program, and their epic bid for gold in the 1936 Berlin Olympic Games. “I have even flown to Seattle to see the Husky Clipper, the original and restored eight-man boat used to win gold in Berlin!” With these five songs, McDonough tells the complete story of Joe Rantz and his unbelievably difficult childhood, his love affair with future wife Joyce Simdars, struggling to reach his potential as a person and oarsman in college, and ultimately achieving the highest levels of self-actualization in becoming an Olympian and winning gold. So hat jeder Song einen Bezug zu Joe Rantz und eine entsprechende Bedeutung. Es ist gut, dass vom Promoter hierauf hingewiesen wird, denn auf der Verpackung der EP findet man hierzu keine Angaben. Lediglich das Photo auf dem Cover erklärt sich nun leichter hinsichtlich der Bedeutung.

Musikalisch hören wir eine sehr angenehme Mischung der Genres Singer/Songwriter, Folk Rock, oder einfach auch nur Americana, Musik voller Harmonie und schön klingender Songs, denen ein gutes Songwriting zu Grunde liegt, wollte ich vergleichen, dann fiele mir zum Beispiel der wohl längst vergessene John Coster ein, so manch ein Song weist ähnliche Stimmungen aus, und gleich "Shooting Star" weist sogar leichte Elemente auf, die mich an die Stimmung von Shantys erinnern, und hier erweist sich auch der Einsatz des Pianos als eine gute Wahl. Somit schwingt eine gute Portion alter amerikanischer Volkslieder mit, solche, die zum Beispiel Roger McGuinn mit seinem Folk-Den-Projekt wiedererweckte.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Shooting Star (3:23)
2 Love You Just For You (2:55)
3 Among The Stars (3:28)
4 We’ll Answer The Call (3:12)
5 Point Me East (3:21)

Besetzung

John McDonough (vocals, acoustic guitar)
Kris Farrow (lead acoustic guitar, electric guitar)
Cole Gramling (piano, organ)
Steve Bernal (bass, cello)
Kevin Butler (drums, percussion)
Cody Rathmell (backing vocals)
Niamh Fahy (violin)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger