····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Gianmaria Testa

Il Valzer Di Un Giorno


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter/Folk

VÖ: 20.05.2022 (2000)

(Egea Music)

Gesamtspielzeit: 50:21

Internet:

http://www.gianmariatesta.com
http://www.produzionifuorivia.it
http://www.egeamusic.com
http://www.nuzzcom.com/

Der 1958 geborene Liedermacher/Cantautore Gianmaria Testa lebte leider nur bis 2016. Der Autodidakt brachte sich das Gitarrespielen selbst bei und versuchte sich auch bald mit eigenen Kompositionen. Geprägt von italienischem Liedgut, paarte er die Folklore des Landes oft auch mit einem Spritzer Jazz. Seine mitunter recht melancholischen Songs trug er mit warmer und sanfter Stimme vor, mitunter im Modus des Sprechgesangs.

Im Allgemeinen wurde er auf vielen seiner Platten von mehreren Musikern begleitet, auf Il Valzer Di Un Giorno spielt er nur zusammen mit Pier Mario Giovannone, den wir mit Gitarre und Melodika hören. Zwar listet die CD neunzehn Songs, doch tatsächlich sind es nur dreizehn, denn bei den # 2, 6, 10, 13, 16 und 19 handelt es sich um verbindende Zwischenspiele von nur kurzer Spielzeit, und der Protagonist stellt die Texte gesprochen vor.

Diese spartanischen Arrangements tragen zur emotionalen Tiefe der Musik bei und unterstreichen die poetische Art des Cantautore. Pier Mario Giovannone erweist sich hierbei als sehr einfühlsamer Begleiter und so manchen Song veredelt er mit einem feinen Solo, ich empfehle hier einmal, den Song "L'automobile" hierzu zu hören. Wie ich bereits einmal feststellte, ist eine Nähe zu Paolo Conte nicht von der Hand zu weisen, doch habe ich nach wie vor den Eindruck, dass Testa's Stimme noch einfühlsamer, erdiger und tiefgründiger wirkt, vielleicht auch mehr am Folk als am Pop orientiert.

Neben seinem musikalischen Schaffen war der Protagonist noch eine ganze Zeit als Bahnhofsvorsteher beschäftigt, und vielleicht hat er aus dieser Arbeit und den damit verbundenen Beobachtungen so manches verwenden können für seine Texte, die sich mit ganz alltäglichen Situationen und grundsätzlich mit Menschen befassen, man beachte hierzu den Song "Le donne nelle stazioni". (Die Frauen in den Bahnhöfen) Man kann sich gern des beigelegten Textheftleins bedienen, allerdings sollte man der italienischen Sprache mächtig sein.

Im Übrigen ist diese Platte bereits im Jahre 2000 veröffentlicht worden und erfährt hiermit eine willkommene Neuauflage.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Il viaggio
2 Sono belle le cose
3 Dentro la tasca di un qualunque mattino
4 Un aeroplano a vela
5 La traiettorie delle mongolfiere
6 Sappi che tutte le strade
7 Come le onde del mare
8 Lampo
9 Città lunga
10 Avrei voluto baciarti
11 Gli amanti di roma
12 L'automobile
13 Avessi un veliero e un timone
14 Le donne nelle stazioni
15 Piccoli fiumi
16 Mi sento solo
17 Polvere di gesso
18 Il valzer di un giorno
19 Plage du prophète

Besetzung

Gianmaria Testa (voce, chitarre)
Pier Mario Giovannone (chitarre, melodica)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger