····· Silberfeier von Ohrenfeindt im Gruenspan konserviert serviert ····· Grafitti sei wie Punk aus der Spraydose kommentieren Gatuplan ihr neues Video ····· Peter Goalby, Ex-Sänger von Uriah Heep, veröffentlicht bislang nie erschienenes Soloalbum ····· Vorwiegend akustische Arrangements auf Live-Dokument der Fleet Foxes ····· Eine Reise durch die nordische Mythologie mit Hel’s Throne ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Blackmore's Night

Winter Carols


Info

Musikrichtung: Winter / Weihnacht / Renaissance-Pop

VÖ: 19.11.2021 (2006)

(Ear / Edel)

Gesamtspielzeit: 97:26

Internet:

http://www.blackmoresnight.com
http://www.candicenight.com

Nicht „alle Jahre“, aber immer mal wieder ist dieses Album bereits veröffentlicht worden. Ursprünglich 2006 erschienen ist die 2008er Version bei uns bereits besprochen worden. Musikalisch hat sich wenig verändert. Nur die äußere Erscheinung und der Umfang hat sich verändert.

Die Winter Carols haben ein neues Artwork bekommen und sind zum Doppelalbum angewachsen. Auf der ersten CD befindet sich das Original-Album, dem vier neue Songs vorgeschaltet sind. Die zweite CD ist komplett neu, wobei die zweite Hälfte aus Live-Aufnahmen von Albumsongs besteht.

Der Opener der zweiten CD weiß mit seiner schönen Barock-Trompete zu gefallen. Das kann aber nichts daran ändern, dass man sich fragt, ob nicht allein die Vermehrung dieses süßlich-seichten Winter-Weihnachts-Gesäusels zu Minuspunkten führen müsste. Strafverschärfend kommt die völlig zersungene Version von „Silent Night“ dazu. Und warum man 2013 „Christmas Eve“ mit einem soften Techno Beat unterlegen musste, weiß wohl auch bestenfalls Frau Blackmore allein.

Wer in der Lage ist ohne panische Fluchtreaktion eine Weihnachtsshow zu überstehen, die von Carmen Nebel und Florian Silbereisen moderiert wird, kann ja mal rein hören.



Norbert von Fransecky

Trackliste

CD 1
1 Coventry Carol (3:07)
2 Deek the Halls (2:45)
3 God rest ye merry Gentlemen (4:33)
4 O Christmas Tree (4:55)
5 Hark! The Herald Angel sing / O come all ye Faithful (3:48)
6 I saw three Ships (2:37)
7 Winter (Base Dance) (3:06)
8 Ding Dong merrily on High (3:12)
9 Ma-O-Tzur (2:16)
10 Good King Wenceslas (4:43)
11 Simple Gifts (Lord of the Dance) (3:31)
12 We three Kings (4:44)
13 Wish you were here (2021) (5:01)
14 Emmanuel (3:29)
15 Christmas Eve (4:15)
16 We wish you a merry Christmas (1:21)

CD 2
1 Crowning of the King (4:26)
2 Here we come a-caroling (2:19)
3 It came upon a Midnight Clear (1:57)
4 O little Town of Bethlehem (3:13)
5 Silent Night (2:37)
6 Christmas Eve (2013 Version) (4:34)
7 Hark! The Herald Angel sing / O come all ye Faithful (Live from Minstrel Hall) (3:47)
8 Emmanuel (Live from Minstrel Hall) (4:30)
9 We three Kings (Live from Minstrel Hall) (5:11)
10 Ma-O-Tzur (Live from Minstrel Hall) (1:53)
11 Good King Wenceslas (Live from Minstrel Hall) (5:35)

Besetzung

Ritchie Blackmore (Git, Mandola, Nyckelharp, Perc, Hurdy-Gurdy)
Candice Night (Voc, Blockflöte, Flöte, Perc)

Bard David of Larchmont (Keys)
Earl Gray of Chimay (B, Git)
Troubadour of Aberdenn (Perc)
Scarlet Fiddler (Violine)
Lady Lynn (Back Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger