····· Silberfeier von Ohrenfeindt im Gruenspan konserviert serviert ····· Grafitti sei wie Punk aus der Spraydose kommentieren Gatuplan ihr neues Video ····· Peter Goalby, Ex-Sänger von Uriah Heep, veröffentlicht bislang nie erschienenes Soloalbum ····· Vorwiegend akustische Arrangements auf Live-Dokument der Fleet Foxes ····· Eine Reise durch die nordische Mythologie mit Hel’s Throne ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Männi

Niete


Info

Musikrichtung: Deutsch Punk

VÖ: 05.11.2021

(Dackelton Records)

Gesamtspielzeit: 28:52

Internet:

https://mnni.de/
https://dackelton.de/
https://brokensilence.de/
https://bite-it-promotion.de/

Punkrock- One-Man-Show MÄNNI, so ist über den Interpreten dieser Platte zu lesen. Doch wer ist MÄNNI wirklich? Laut Wikipedia heißt er Samuel Dickmeis und wurde im 20.Jahrhundert in Aachen geboren. Bei einer "Screamo-Band" namens Longing For Tomorrow sei er Bassist und Sänger gewesen und unter MÄNNI firmiert er halt solo. Und das nun bereits zum wiederholten Mal, Niete heisst die neue Platte, erschienen auf Dackelton Records.

Ja, und das ist rasanter Punk, von Anfang bis zum Ende, das rockt gewaltig und direkt und ganz trocken, und das mit deutschen Texten mit allen möglichen Ansichten des Protagonisten zum Hier und Jetzt und zu sich selbst. Seine Ansprache ist direkt und unverblümt und er nimmt kein Blatt vor den Mund. (Mir ist heut alles scheissegal, Hab mir den Arsch aufgerissen, aber nichts hat geklappt.

Dabei spart er auch nicht mit Selbstkritik: ...denn charakterliche Defizite hab ich ja genug. Und überhaupt gibt uns MÄNNI so manchen Einblick in sein Seelenleben. (Ich hab viel zu lange nicht mehr geweint. In den im separaten Booklet abgedruckten Texten gibt es auch knallharte Statements zu aktuellen Themen, zum Beispiel nimmt der Protagonist ganz klar Stellung dazu, was er von der rechten Szene hält. (Wenn gesellschaftlich der Rückhalt fehlt und Antifaschismus als Terror gilt.) Und auch zur "Fridays-For-Future-Bewegung" nimmt er klar und deutlich Bezug mit seinem Song "Freche Kids".

Und so, wie die Texte musikalisch herausgepeitscht werden, so kommen sie an, aufdringlich und eindringlich, ja, eine gelungene Kombination! Dabei ist die Musik trotz ihrer Punk-Attitüde sehr harmonisch und eingängig, sozusagen geht sie auf diese Weise direkt ins Blut. Nicht viele Protagonisten des Deutsch-Punks verfügen über diese kombinierte Eindringlichkeit, Die Ärzte zum Beispiel wirken im Vergleich recht harmlos, ansonsten könnte ich noch assoziieren zu Bands wie Feuerwasser (Album "Punklomerat") oder VSK (Album "Auf Allen Wegen"). Mit einem Satz gesagt: Dieses Album ist keine Niete!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Ich Bin Perfekt (2:33)
2 Alles Egal (3:20)
3 Dreck Müll Chaos (3:01)
4 Keine Hymne (3:15)
5 Ich Und Ich (2:32)
6 Jetzt Erst Recht (2:49)
7 Lange Nicht Mehr (3:36)
8 So Viele Fragen (2:46)
9 Fahndungsplakate (1:51)
10 Freche Kids (3:02)

Besetzung

Samuel "MÄNNI" Dickmeis (Schlagzeug, Gitarre, Bass, Synthies, Vocals)
Michael Czernicki (Vocals - #7, percussion, synthies - #1, 2, 3, 5)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger