····· Silberfeier von Ohrenfeindt im Gruenspan konserviert serviert ····· Grafitti sei wie Punk aus der Spraydose kommentieren Gatuplan ihr neues Video ····· Peter Goalby, Ex-Sänger von Uriah Heep, veröffentlicht bislang nie erschienenes Soloalbum ····· Vorwiegend akustische Arrangements auf Live-Dokument der Fleet Foxes ····· Eine Reise durch die nordische Mythologie mit Hel’s Throne ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Thomas Köner

Aubrite


Info

Musikrichtung: Electronic / Ambient / Minimal

VÖ: 10.09.2021

(Mille Plateaux)

Gesamtspielzeit: 63:45

Internet:

https://www.discogs.com/de/artist/15424-Thomas-K%C3%B6ner
http://www.thomaskoner.com
https://thomaskoner.bandcamp.com/

Mit Aubrite werden die Widerveröffentlichungen von frühen Alben des Elektronik-/Ambientkünstlers Thomas Köner nun vortgesetzt.

Gestartet wird das Album mit einer weiteren Version, genauer (zumindest dem Titel nach) der Urversion des Titelstückes seines ersten Albums “NUUk“. Hier mäandert die Elektronik kaum hörbar vor sich hin und trägt den Hörer mit sich – sofern dieser das zulässt. Das darauffolgende Titelstück bietet eine weitere Variation des ruhigen und nicht lauten, raumfüllenden Klanges. Elektronische Wellen schwingen, dunkle Drones mäandern weit im Hintergrund ein beruhigendes Rauschen ergeben einen nicht aufdringlichen und doch soghaften Klang, der gefangen nimmt.

Viel mehr kann und muss ich nicht beschreiben, denn die Kunst Köners ist das Malen mit den Klangfarben. Er gestaltet mal hellere, mal dunklere Landschaftsbilder von unglaublicher Schönheit, ohne zu viel Farbe aufzutragen. Wie Pastell oder sanfte Glasmalerei ertönt die Musik und umgarnt den Hörer – packt ihn in die sanfte Watte der Klänge. Dies geschieht aber mit viel Tiefe und ohne jeden Kitsch, lässt man sich ein in diese Welt kann man in sie abtauchen und sie ergründen – oder einfach entspannen.

Man muss dieses Werk sicherlich wie viele andere des Künstlers zu den besseren seines Genres zählen und, da es inzwischen bereits 26 Jahre auf dem Buckel hat, zu seinen Klassikern.

Erweitert wird die schlicht in einem einfachen Digi-Pack und auch ohne jegliche weiteren Infos (kein Booklet) daher kommende CD durch zwei Bonus Tracks: eine weitere Variation des “Nuuk“-Themas und eine alternative Version von “Grohuk“.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Nuuk8:27
2Aubrite9:25
3Grohuk (Day)11:26
4Takla-Makan6:54
5Grohuk (Night)13:18
6Nuuk (Version)3:39
7Grohuk10:36

Besetzung

Thomas Köner: Elektronik, Geräusche

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger