····· Neuausgabe von Marianne Faithfulls Vagabond Ways im März ····· Altes Neues von Falco am 4.Februar 2022 ····· Rock-Klassiker von Camphausen (Cello) und Falke (Kontrabass) auf’s Wesentliche reduziert ····· Die Komische Oper hat das neue Jahr mit zwei Personalnachrichten eingeläutet. ····· Die französischen Thrasher Dead Tree Seeds veröffentlichen EP icl. neuer Single ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Ballsqueezer

Brainless (Review-Serie, Folge 7)


Info

Musikrichtung: Metal

VÖ: 2021

(Ballsqueezer)

Gesamtspielzeit: 24:55

Internet:

http://www.ballsqueezer.net

Ballsqueezer-Review-Serie, Folge 7: Brainless


Brainless ist das aktuelle Album von Ballsqueezer. Dennoch ist dies nicht das Ende unserer Review-Serie, denn wie bereits in der letzten Folge erwähnt, haben uns die Slowaken auch mit der ersten Hälfte ihres Backkatlogs versorgt. Damit wird es von Dezember bis Juni weiter gehen.


Mit dem Begriff Logplayer haben Ballsqueezer weiterhin Probleme. Die 30-Minuten-Grenze wird offenbar nicht einmal mehr angepeilt. Mit nur knapp 25 Minuten ist Brainless nach Dead End das zweitkürzeste Album der bislang besprochenen Alben.

Bei der kurzen Spielzeit kein Wunder, Ballsqueezer bleiben dem pfeilschnellen Thrash Metal treu. Nur zwei Mal wählen sie ruhigere Tempi. Zum einen beim Opener „Long to be free“, der mit viel akustischer Gitarre an Cinderella zu Heartbreak Station-Zeiten erinnert; zum anderen beim Fast-Longtrack „Heart of Sorrow“ mit seinen langen ruhigen Passagen.

Textlich habe sich die Themen „Frauen, Sex und Titten“ weitgehend erledigt. Der Alk ist weiter Thema, aber nicht mehr durchgehend. Dafür hat sich das Seefahrer-Thema verfestigt. Sollten Ballsqueezer auf dem Weg sein, erwachsen zu werden???



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Long to be free 3:37
2Whisky and cloudy Days 3:01
3Dale the Great 2:27
4Guardians of Galaxy 2:35
5Hairy Mary 2:20
6Heart of Sorrow 5:34
7Brainless 1:30
8King of Rust 3:51

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger