····· Andy Scott wärmt mit der aktuellen Sweet-Besetzung einen alten Song auf ····· Konstantin Wecker bleibt auch 2021 Utopist auf deutschen Bühnen ····· Das neue Yes-Album The Quest chartet weltweit ····· Cat Stevens' Platinalbum Teaser and the Firecat in Jubiläums-Edition ····· Asia: The Official Live Bootlegs, Volume 1 erscheint im November ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Ringo Starr

Change the World


Info

Musikrichtung: Pop / Reggae / Rock’n’Roll

VÖ: 24.09.2021

(Universal)

Gesamtspielzeit: 13:20

Internet:

http://www.ringostarr.com

Change the World ist nach Zoom in bereits die zweite EP, die Ringo Starr in diesem Jahr an den Start bringt. Und sie ist in jeder Hinsicht der kleinere Bruder des Vorgängers.

Sie ist kürzer, hat weniger Songs, verschlingt weniger (aber für eine knappe Viertelstunde immer noch genug) Mitwirkende und hat eine geringere Stilvielfalt. Und auch die Qualität der gebotenen Songs kann mit Zoom in nicht ganz mithalten.

Starr eröffnet mit einem beschwingten leicht souligem Pop-Rocker, dessen Arrangement im Hintergrund von David Bowie stammen könnte. Wie auf dem Vorgänger gibt es einen Reggae. „Just that Way“ kommt poppig mit leichtem Gebläse und einem weiblichen Soul-Chor im Hintergrund.

„Coming undone“, ein wiegender Pop-Song mit sehr harmonischem Gesang, erinnert zwar in keinem Moment an die Beatles, spielt aber in einer ähnlichen Liga. Daran angehängt wird die zigtausendste Version von „Rock around the Clock“. Kann man machen und Ringo macht es mit Klasse, Schwung und einem sehr schönen Gitarrensolo von Joe Walsh. Hat dem bestimmt Spaß gemacht es zu spielen. Und es macht auch Spaß es zu hören.

Mit dieser EP schreibt der Ex-Beatle sicher kein neues Kapitel Musikgeschichte, aber sie hört sich so unterhaltsam an, dass wohl niemand den Kauf wirklich bereuen wird.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Let's change the World 4:14
2Just that Way 3:30
3Coming undone 3:21
4Rock around the Clock 2:14

Besetzung

Ringo Starr (Dr, Perc, Voc)
Linda Perry (Ac Git <3>, B <3>, Perc <3>, Back Voc <3>)
Joseph Williams (B <1>, Keys <1>, Back Voc <1>)
Steve Lukather (Git <1>, Back Voc <1>)
Tony Chen (Git <2>)
Eli Pearl (Git <3<)
Joe Walsh (Git <4>)
Bruce Sugar (Keys <2, 4>)
Ed Roth (Hammond <2>)
Fully Fullwood (B < 2>)
Nathan East (Kontrabass <4>)
Troy Andrews (Posaune <3>, Trompete <3>)
Amy Keys (Back Voc <1,4>)
Zelma Davis (Back Voc <1,2>)
Windy Wagner (Back Voc <4>)
Billy Valentine (Back Voc <1>)
Darryl Phinnesse (Back Voc <1>)
Zho Davis (Back Voc <2>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger