····· Ein Jaguar von Jürgen Pleinetti soll Flutopfern helfen ····· Alice Cooper will seine Detroit Stories live in Deutschland “erzählen“ ····· Arlo Parks wurde mit dem Mercury Prize ausgezeichnet ····· Dave Hunter erzählt die Geschichte von 75 Jahren Fender-Gitarrren ····· UFO stellen den Flugbetrieb ein – letzte Flüge 2022 ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Kämmerling Quartett

This Way


Info

Musikrichtung: Jazz

VÖ: 20.08.2021

(Jazzsick Records)

Gesamtspielzeit: 64:51

Internet:

http://kaemmerling-quartett.de/
https://www.jazzsick.com/
http://uk-promotion.net/

Das Kämmerling Quartett besteht bereits seit 2009 und ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zweier Brüder, dem Trompeter Roland Kämmerling und dem Pianisten Bernd Kämmerling. Mit Fritz Roppel am Bass und Christoph Freier am Schlagzeug musiziert man als Quartett und das bereits recht lange.

Und so ist es nicht verwunderlich, dass sie mit This Way ein Album präsentieren, das voller Spielfreude und Virtuosität glänzt und zeigt, wie sich jahrelanges Zusammenspiel zu einem interaktiven Verständnis fügt für ganz lockeren und unbeschwerten Jazz voller Tiefgang und Leidenschaft.

Die Titelauswahl für das Album ist sehr interessant, denn neben den Eigenkompositionen von Roland (#2, 4, 9) gibt es Arrangements einiger Volkslieder (#1, 6) und Bearbeitungen von Kompositionen anderer Künstler, wie von Chopin (#3), Gershwin (#5, 8) Felicitas Kukuck (#7) und Heinrich Isaac (#10).

Und diese so ganz unterschiedlichen Quellen lassen die Musik dann auch in verschiedenen Stimmungen leuchten. Den Volksliedern wurde reichlich Jazzfeeling eingehaucht, und bei "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" leitet Drummer Freier den Song auch mit klapperndem Schlagzeug ein. Chopin's "Prélude op 28 Nr. 4" gleitet sehr klassisch und romantisch dahin, Jazzballade und Klassik gehen eine einfühlsam-schöne Allianz ein.

"Summertime" zählt sicherlich zu einem jener Songs, von denen es unzählige Interpretationen gibt, gleichwohl möchte ich auch diese des Kämmerling Quartetts nicht missen, sehr unbeschwert und elegant zieht dieser Klassiker seine Bahn, improvisatisch individuell gestaltet und mit Liebe gespielt, und mit viel Swing. Und mit "Nun ruhen alle Wälder", dem geistlichen Abendlied, hat man einen wunderschönen Abschluss geschaffen. Die gefühlvolle Melodie ist Grundlage für diese Jazz-Ballade, die das Herz erweichen kann mit ihrem Ausdruck, ja, so behutsam gehen die vier Musiker damit um, das ist feinster kammermusikalischer Jazz.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Guter Mond, du gehst so stille (4:41)
2 Frühstück am Hürsnück (6:35)
3 Prelude op. 28 Nr. 4 (7:56)
4 Nine Years (5:19)
5 A Foggy Day (In Brexit Town) (5:52)
6 Es klappert die Mühle am rauschenden Bach (5:03)
7 Schläft ein Lied in allen Dingen (8:30)
8 Summertime (5:05)
9 THIS WAY (7:55)
10 Nun ruhen alle Wälder (7:52)

Besetzung

Roland Kämmerling (Trompete / Flügelhorn)
Bernd Kämmerling (Piano)
Fritz Roppel (Kontrabass)
Christoph Freier (Schlagzeug)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger