····· Der 1979er No Nukes-Auftritt von Bruce Springsteen wird als Audio- und Video-Version veröffentlicht ····· The Doobie Brothers kündigen an: Liberté erscheint am 1.Oktober 2021. ····· Ein Box-Set dokumentiert zum 50. Bandjubiläum die Live-Shows von Emerson Lake & Palmer ····· Ein Jaguar von Jürgen Pleinetti soll Flutopfern helfen ····· Alice Cooper will seine Detroit Stories live in Deutschland “erzählen“ ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Nimmzwei

Karikatour


Info

Musikrichtung: HipHop / Deutsch-Pop / Comedy

VÖ: 1996

(Pila Music)

Gesamtspielzeit: 54:00

Muss Musik mit christlichen Texten immer bierernst sein? Nimmzwei sind das beste Gegenbeispiel. In ihren besten Momenten gelingt es ihnen kongenial die christliche Botschaft mit Comedy zu verbinden. Ihr stärkster Song, „Mr. Pharao“, liegt zum Zeitpunkt von Karikatour zwar bereits in der Vergangenheit, aber das peinliche Abdriften in die Schenkel-klopf-Comedy steht noch aus.

„Nimmzwei gewinnt!“ ist eine überzeugende klassische HipHop-Nummer, gut fliessend, die das Duo zur Selbstvorstellung nutzt. Neben HipHop gibt es Deutsch-Pop, Songs mit einem leichten Folk-Touch, Blues, Rap, mit „Captain Zero“ sogar eine regelrechte Crossover-Metal-Nummer.

Textlich gibt es eine deutliche Spannbreite von sehr ernsthaften Songs, die nur zum Teil christliche Thematiken bearbeiten, bis zu platter Comedy. Zu letzterem gehört z.B. die Polizisten-Karikatur „Wo geht’s nach Mallorca?“, der Stuss „Neulich bei Herrn Dings“ oder „Derkurtisttot“, die alle knapp vorm Fremdschämen ins Ziel gehen.

Die christlichen Titel gehen von der Holzhammer-Mission „Hip hop hurray“ über das pfiffige „Einfach Christ“, das sich über die Zersplitterung der Christenheit in viele Konfessionen und Kirchen lustig macht, bis zu dem satirischen „Das neue Bibabo“, das Christen anprangert, die sich eine Bibel nach ihrem Geschmack zusammenstellen.

Es gibt aber auch einfache Liebeskummerlieder oder das rockige „Blinder Passagier“, das sich mit dem Thema Missbrauch beschäftigt (lange bevor das ein ständiges Thema war) und vor allem auch die Folgen für die Opfer deutlich anspricht.

Eine Scheibe, die gelegentlich am Rand des Abgrundes tanzt, in den Nimmzwei dann später stürzen werden, hier aber noch eine vergnügliche Angelegenheit ist. (Noch besser ist der Vorgänger Wir wollen nur Deine Seele, auf dem auch das bereits erwähnte „Mr. Pharao“ zu finden ist.)



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Karikatour 0:56
2Nimmzwei gewinnt! 4:40
3Einfach Christ 3:46
4Dumm gelaufen 3:40
5Wo geht's nach Mallorca? 3:50
6Dekurtistot 0:46
7Platzanweiser 2:40
8Gib mir Deine Liebe 5:10
9Blinder Passagier 4:00
10Wirklichkeit 5:21
11Der neue Bibabo 0:55
12Captain Zero 3:53
13Neulich bei Herrn Dings 0:32
14Sende mich ! 1:20
15Hip hop hurray 4:40
16Hör mir zu 3:43
17* Pause * 3:16
18Die Show ist gelaufen 0:15

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger