····· Silberfeier von Ohrenfeindt im Gruenspan konserviert serviert ····· Grafitti sei wie Punk aus der Spraydose kommentieren Gatuplan ihr neues Video ····· Peter Goalby, Ex-Sänger von Uriah Heep, veröffentlicht bislang nie erschienenes Soloalbum ····· Vorwiegend akustische Arrangements auf Live-Dokument der Fleet Foxes ····· Eine Reise durch die nordische Mythologie mit Hel’s Throne ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Aar & Dag

Tifold af Fri Form og Fælles Motiv


Info

Musikrichtung: Experimental / Electroacoustic / Improvisation / Minimalism

VÖ: 28.06.2021

(Aar & Dag)

Gesamtspielzeit: 33:48

Internet:

https://aardag.bandcamp.com/
http://www.aarorda.net

Aar & Dag ist ein dänisches Komponisten- (und Musiker-)Kollektiv. Kompositorisch sind hier Andreas Pallisgaard, Mads Pind Forsby, Anders Lauge Meldgaard und Michael Mørkholt am Werke und ihr recht kurzes (32 Minuten währendes) Debüt spielten sie zusammen mit sechs weiteren Musiken ein.

Die rein instrumentale Klangwelt ist ein Gemisch aus flirrender und schwebender Elektronik und einem virtuosen Mix aus klassischen, jazzigen und experimentellen Klängen aus allen möglichen und unmöglichen akustischen Instrumenten. Ein Kennzeichen des Sounds ist die sehr abstrakte und kuriose, aber dennoch sehr präsente Perkussion, die unter mehr oder weniger allen Stücken liegt. Diese changiert zwischen jazzigen, Postrock-ähnlichen und auch sehr experimentellen Klängen, gerne auch gleichzeitig. Über dieser Perkussion arbeiten sich die akustischen Instrumente ebenso vielfältig und experimentell ab. Jedoch gelingt es den Musikern, die Kompositionen in einem ziemlich perfekten Mix aus experimentellen und melodischen Sounds darzubieten, so gibt es insgesamt nur wenige Momente in denen sich die Instrumente der extremen Contemporary- oder Noise-ähnlicher Musik annähern.

Als Puffer zwischen den beiden genannten Elementen kommt dann die Elektronik zum Einsatz, die mal wie eine sphärische Decke dazwischen liegt, in anderen Stücken aber auch die Perkussion oder die akustischen Instrumente oder beide in ihren Klangkaskaden unterstützt.

Insgesamt ist Tifold af Fri Form og Fælles Motiv ein durchgängig hörbares, niemals überambitioniertes Werk geworden das für Einsteiger in die Experimentalmusik sehr empfehlenswert ist. Aber auch Fans der Experimentalmusik werden begeistert sein, denn der perfekte Mix aus Hörbarkeit und Experiment ist durchweg gelungen.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1CTSOPÅS5:25
2IMTLIRT1:13
3RUEKLOO5:57
4KSMELGR2:38
5UIFTEDB1:01
6LKOOTAA4:57
7ÆSRGAGN3:07
8RYTSFSD9:30

Besetzung

Magnus Bak: Trombone
Victor Dybbroe: Percussion
Mads Pind Forsby: Gong wheel, percussion
Lars Greve: Clarinets, soprano saxophone
Oliver Laumann: Percussion
Anders Lauge Meldgaard: Clock wheel sequencer, synthesizers, ewi
Jakob Munck: Trombone, sousaphone, pocket trumpet
Michael Mørkholt: Clock wheel sequencer, synthesizers
Andreas Pallisgaard: Clock wheel sequencer, synthesizers
Anders Vestergaard:- Percussion

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger