····· Wenn Corona will, gibt’s im September drei Brunhilde-Gigs ····· Corona (ver)schiebt weiter - Volle Kraft voraus-Festival erst wieder 2022  ····· 15. Studio-Album von Dream Theater noch in diesem Jahr ····· Neue Genesis-Best of als Tour-Auftakt ····· Die Single „Tik Tak" kündigt das neue Album der Drunken Swallows an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Tanzwut

Die Tanzwut kehrt zurück


Info

Musikrichtung: Mittelalter Rock / Pop / Schlager

VÖ: 28.05.2021

(No Cut / SPV)

Gesamtspielzeit: 64:08

Internet:

http://www.tanzwut.com

Die Tanzwut kehrt zurück ist ein gutes Beispiel dafür, wie man ein eher dürftiges Produkt mit einer feinen Verpackung aufpeppen kann. Das Album erscheint als 2-CD-Digi-Pack, das vierfach aufklappbar ist. Drei der Seiten enthalten die Trays für die CD und eine Bonus-CD, sowie ein Einsteckfach für ein 24-seitiges Booklet. Schick!

Bei einer Gesamtspielzeit von etwas mehr als einer Stunde wäre die Bonus-CD nun eigentlich nicht nötig gewesen und wie so oft fragt man sich schnell, welchen Mehrwert diese Alternativ-Versionen eigentlich bringen. Positiv: Der unplugged Version von „Bis zum Meer“ tut die Reduktion gut, während der Verzicht auf die Tango-Klänge „Die Geister die wir riefen“ um das berauben, was dem Stück seine Eigenständigkeit gegeben hatte.

Wenn wir uns der eigentlichen CD zuwenden, fragen wir uns bald nach der Zielgruppe. Je nach Stück könnte das ein Kindergarten, eine Florian Silbereisen-Show, eine Karnevalssitzung oder ein Mittelaltermarkt sein.

Der Opener und Titelsong ist gut produzierte Mittelalter Disco mit etwas dünnsinnigem Text. Beim folgenden „Feine Menschen“ ist der Text ebenfalls redundant und es wird besonders deutlich, wie man versucht mit einer üppigen Produktion die fehlenden Ideen zu kaschieren.

Textlich können die Tanzwütigen zwei Mal punkten. Da ist zum einen der auch musikalisch starke Abgang „Virus“, der den so genannten Querdenkern einen Stinkefinger wohin auch immer bohrt. „Johann“, musikalisch eine ruhigere Rammstein-Nummer, beschäftigt sich mit der historischen Person Johann Baptist Reichstein, gewinnt ihren Reiz aber nicht durch den sehr oberflächlichen Tanzwut-Text. Da muss man schon tiefer schauen.

Johann Baptist Reichstein war seit 1924 Scharfrichter in den Diensten des bayerischen Justizministeriums. Er behielt dieses Amt auch nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten. Er war es, der am 22. Februar 1943 Hans und Sophie Scholl im München hinrichtete.
Wer sich näher mit dieser Person befasst, die nach 1945 von der US-Militärregierung weiter beschäftigt wurde, dürfte schnell über Pauschalurteile hinauskommen. Man fragt sich, warum Tanzwut bei ihrem sehr plakativen Text geblieben sind, der ohne Weiteres ohne den Bezug auf die historische Person funktioniert hätte. Chance vertan!



Norbert von Fransecky

Trackliste

CD 1
1 Die Tanzwut kehrt zurück (3:43)
2 Feine Menschen (3:53)
3 Bis zum Meer (4:58)
4 Pack (feat. Saltatio mortis) (4:36)
5 Die Geister die wir riefen (4:37)
6 Johann (3:38)
7 Narziss (3:51)
8 Schwarze Löcher (4:44)
9 Auf Messers Schneide (3:48)
10 Allein (3:41)
11 Berlin (3:44)
12 Virus (3:46)

CD 2
1 Die Geister die wir riefen (Club Remix) (3:38)
2 Johann (Unplugged String Quartet Edition) (3:09)
3 Bis zum Meer (unplugged feat. Moran Magal) (4:40)
4 Feine Menschen (Dave & Ben Remix) (3:53)

Besetzung

Teufel (Voc, Dudelsack)
Dave Tea (Git, Dudelsack)
Der Zwilling (B, Dudelsack)
Shumon "Zack" (Dr)
Pyro (Dudelsack)
Bruder Schlaf (Dudelsack, Cister)
Alexius (Keys, Perc)

Gast:
Benjamin Schwenen (Ad. Git, Back Voc)
Sabine Manke (Back Voc)
Christian Gerber (Bandoneon <5>)
Jörg Roth (Voc <4>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger