····· Der 1979er No Nukes-Auftritt von Bruce Springsteen wird als Audio- und Video-Version veröffentlicht ····· The Doobie Brothers kündigen an: Liberté erscheint am 1.Oktober 2021. ····· Ein Box-Set dokumentiert zum 50. Bandjubiläum die Live-Shows von Emerson Lake & Palmer ····· Ein Jaguar von Jürgen Pleinetti soll Flutopfern helfen ····· Alice Cooper will seine Detroit Stories live in Deutschland “erzählen“ ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Takuma Watanabe

Last Afternoon


Info

Musikrichtung: Electronic / Classical / Ambient / Modern

VÖ: 07.05.2021

(Constructive)

Gesamtspielzeit: 31:16

Internet:

https://www.discogs.com/de/artist/907748-Takuma-Watanabe
https://snvariations.bandcamp.com/album/last-afternoon

Eine seltsam, jedoch wunderbar klingende Musik bringt uns der Japaner Takuma Watanabe auf seinem fünften Album Last Afternoon.

Zusammen mit einem Streichensemble und weiteren Gästen liefert der Pianist und Komponist einen ungewöhnlichen Mix aus sanfter Klassik, Field Music, ein wenig Contemporary und ambienten Klangwelten. Der kurze Opener “Tactile“ täuscht zunächst ein eher dissonantes Klangkunstwekr an, doch danach entfalten sich kleine, oftmals sehr fragile Kompositionen voller wundervoller, seltsamer Klänge. In den verfremdeten Sound aus Streichern und Piano mischen sich auch Chöre und unheimliche Geräusche. Und trotzdem gelingt es dem Künstler alle Stücke zu einem letztlich wohlklingenden Klangerlebnis voller filmusikalischer Kraft zu schaffen.

Hier hat vermutlich das Mastering des wohl bekanntesten Teilnehmers an diesem Werk, Jim O Rourke, zu beigetragen.

Ein wunderbarer, mit etwas über 30 Minuten viel zu kurzer kleiner Soundtrack für das eigene, verschrobene Kopfkino.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Tactile2:46
2Wavelength4:40
3Last Afternoon4:36
4Text1:59
5Siesta3:40
6Damned5:41
7Clouds Fall3:40
8Bruges4:14

Besetzung

Cello [String Ensemble, vc]: Seigen Tokuzawa
Double Bass [String Ensemble, cb]: Hiroki Chiba
Performer [Wabi-sabi]: Akira Rabelais
Viola [String Ensemble, va]: Naoko Kakutani
Violin [String Ensemble, vn2]: Atsuko Hatano
Violin [String Ensemble, vn]: Anzu Suhara
Mastered By – Jim O Rourke

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger