····· Der 1979er No Nukes-Auftritt von Bruce Springsteen wird als Audio- und Video-Version veröffentlicht ····· The Doobie Brothers kündigen an: Liberté erscheint am 1.Oktober 2021. ····· Ein Box-Set dokumentiert zum 50. Bandjubiläum die Live-Shows von Emerson Lake & Palmer ····· Ein Jaguar von Jürgen Pleinetti soll Flutopfern helfen ····· Alice Cooper will seine Detroit Stories live in Deutschland “erzählen“ ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Tom Liwa

Singt Texte Von Axel Ressler – 6/8 Rot


Info

Musikrichtung: Rock / Folk / World & Country / Folk / Alternative Rock

VÖ: 21.01.2021

(Not On Label / Lollipoppeshoppe)

Gesamtspielzeit: 37:31

Internet:

https://www.tomliwa.de
https://www.discogs.com/artist/246820-Tom-Liwa

Tom Liwa zählt wohl zu den Großen der deutschen Musikszene, auch wenn es nie zu den Riesenerfolgen und rappelvollen Stadien gereicht hat. Trotzdem kann er mit seiner Band den Flowerpornoes und mit seinem Soloschaffen auf eine reichhaltige und wertvolle Diskographie zurückschauen.

Sein neuester Streich ist das Album Singt Texte Von Axel Ressler – 6/8 Rot, zu dem ihn - wie der Titel ja - sagt der Lyriker Axel Ressler inspirierte. Und die zehn dabei hinausgekommenen Stücke ergeben ein wundervolles, sehr sparsam aber nicht spartanisch produziertes Album voller Liebes- und Liebeskummer Lieder.

Die Texte sind stilvoll und lyrisch erzählende, kleine Lebensgeschichten die, so wenn man sie denn mit anderen vergleichen kann bzw. sollte, am besten in die Schublade Sven Regener passen würden – aber auf ganz eigene Weise. Die dazu komponierte Musik ist, wie schon geschrieben, sehr feingliedrig und sparsam arrangierte Rock- und Popmusik mit Blueseinschlag. Einfache Akustikgitarrenspuren, schummrige Keyboard respektive Elektronik Sounds und wenig bis keine Perkussionen, alles zwischen Langsam und Mittelschnell, vom Klang her rau und doch sanft. Auch psychedelisch rauschende Elektronik mit weit entfernten Instrumenten und Melodien fehlen nicht, sondern komplettieren ein in sich wunderbares Album.

6/8 Rot ist nicht das erste melancholische (Meister)werk des Tom Liwa, aber vielleicht sein Bestes. Denn auch wenn hier wenig neu erfunden wird, so wird hier trotzdem mit wenigen Mitteln sehr spannendes und überraschendes präsentiert.

Ein kleines deutschsprachiges Meisterwerk, das einen ganz anderen Rahmen als die in Eigenregie produzierte Vinyl-only-Veröffentlichung verdient hätte.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

Seite 1
Beim Grablicht 3:41
Burleske Von Einem Dünnen Mann 3:55
Du Lässt Die Liebe Alt Aussehen 3:12
Kein Wagenheber 4:11
Besser Du Vergißt 2:35

Seite 2
Die Geigerin Zu Gmünd 5:42
Die Frau Des Polykrates 3:20
In Der Uhr 3:31
Tarsis 3:11
Caro Caro 4:13

Besetzung

Composed, Vocals, Instruments, Producer: Tom Liwa
Cover: Holger Leistner
Lyrics By: Axel Ressler
Mastered By: Nikolaus Schwab

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger