····· Silberfeier von Ohrenfeindt im Gruenspan konserviert serviert ····· Grafitti sei wie Punk aus der Spraydose kommentieren Gatuplan ihr neues Video ····· Peter Goalby, Ex-Sänger von Uriah Heep, veröffentlicht bislang nie erschienenes Soloalbum ····· Vorwiegend akustische Arrangements auf Live-Dokument der Fleet Foxes ····· Eine Reise durch die nordische Mythologie mit Hel’s Throne ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Art Of Infinity

New Horizon


Info

Musikrichtung: Ambient

VÖ: 2000

(ATM Records)

Gesamtspielzeit: 39:19

Internet:

http://www.art-of-infinity.com

"Ursprung und Evolution" sollen die konzeptionellen Grundsteine für das ambiente 2000er Machwerk von Thorsten Sudler-Mainz und Thorsten Rentsch aka Art Of Infinity gewesen sein. Fünf Tracks unterschiedlichster Länge - vom anderthalb minütigem Intro bis zum 21 Minuten Opus "Evolution" ist alles dabei - sollen vokal und vor allem instrumental etwas Licht ins Dunkel bringen. Wohlgemerkt ein sehr verklärtes, mal blendendes und mal beinahe erblassendes Licht.

Denn die Soundkulisse ist mit ihren sphärischen Synthie- und Gitarrenklängen alles andere als durchsichtig. Am nachvollziehbarsten sind noch die Parts, in denen die rare Percussion für klare Strukturen und Formen sorgt. Dann erreicht die Musik mitunter schonmal fast die Eingängigkeit und den Bombast eines Vangelis-Stückes - aber auch nur fast.

Die Melodie macht derweil weitestgehend das Saxophon. Jazzanleihen halten sich aber trotzdem auf einem Minimum, vielmehr erinnert das getragen-sphärische Spiel Stefan Höllerings an Pink Floyds "Shine On You Crazy Diamond".

Daumen hoch also für dieses Debut. Optimal zum Entspannen und Nachdenken, nicht nur über Ursprung und Evolution.



Hendrik Stahl

Trackliste

1The Dragons Flight1:26
2Ocean In Space4:24
3Written in The Sand3:38
4Three Days Winter8:47
5Evolution 21:04

Besetzung

Thorsten Sudler-Mainz - Vocals, Keyboards, Guitars, Percussion
Thorsten Rentsch - Keyboards, Bass, Percussion

Gastmusiker:
Eva Wolf - Vocals
Ann Kareen Mainz - Vocals
Stefan Hollering - Sax
Matthias Krauss - Keyboards, Guitar, Percussion
Alex Gunia - Guitar
Daniel Klingen - Percussion

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger