····· Die Krähe krächzt den Rock n Roll ····· La Morte viene dallo Spazio sind ein Universum ganz eigener Art ····· The Band - Stage Fright: Neuveröffentlichung zum 50sten Jahrestag ····· Accept lächeln über “Handy-Zombies“ ····· Eine Autobiographie mit 30 – aus Tokio Hotel-Kinderstar Bill Kaulitz wurde früh ein Leut(e) ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Mono Inc.

Melodies in Black


Info

Musikrichtung: Dark Pop

VÖ: 27.11.2020

(NoCut / SPV)

Gesamtspielzeit: 145:10

Die Melodies in Black erzeugen eine durchaus angenehme Stimmung. Ich hätte das Album wahrscheinlich Melodies in Purple oder Violett genannt, denn ganz so düster, dass man es nun als Schwarz bezeichnen müsste, ist es nun wirklich nicht.

Ich stelle mir bei dieser Musik einen abgedunkelten Raum in einem alten Herrenhaus vor. Dicke Teppiche, weiche Sessel und Sofa, schwere Vorhänge, erleuchtet von Kerzen oder Messingleuchtern, einen guten Rotwein auf dem Tisch, ein nicht zu dominantes Feuer im Kamin – und dann Mono Inc. auf einer wirklich guten Anlage, die man nicht weit aufdrehen muss, um einen guten Klang zu haben.

Wenn man dann die Gedanken schweifen lässt, hat man einen guten Abend. Hört man zu genau hin, dürfte sich aber bald ein wenig Überdruss einstellen. Denn in den über zwei Stunden Laufzeit verändert sich so viel nicht. Mal wird es etwas dramatischer, mal etwas epischer, mal kommen Streicher dazu, mal schiebt sich das Piano in den Vordergrund, mal wird deutsch, mal englisch gesungen und mal gibt es ein Duett mit einer weiblichen Stimme.

Aber wirklich herausragen tut aus dieser musikalischen Plüschdecke nichts.



Norbert von Fransecky

Trackliste

CD 1
1 Life hates you (Black Version) (5:28)
2 In the End (4:27)
3 Time to go (4:02)
4 A Love that never dies (4:44)
5 In my darkest Hours (5:11)
6 Just because I love you (Black Version) (4:52)
7 My Songs wear Black (5:05)
8 Risk it all (Symphonic Version) (4:28)
9 When all my Cards are played (3:24)
10 The Tide (2:58)
11 Nimmermehr (3:15)
12 Teach me to love (5:38)
13 Warriors (4:18)
14 Potter's Field (4:01)
15 Kein Weg zu weit (unplugged feat. Joachim Witt) (3:39)
16 A Vagabond's Life (feat. Eric Fish) (4:13)
17 Scared (3:30)

CD 2
1 Nemesis (4:34)
2 Trail of Thorns (5:20)
3 Unconditionally (3:44)
4 Alles was bleibt (4:18)
5 The Heart of the Raven (4:01)
6 An klaren Tagen (Black Version) (4:17)
7 If I fall (7:03)
8 Ghost Town Gates (3:47)
9 A better Way to die (3:09)
10 Twice in Life (3:06)
11 118 (4:34)
12 The Best of you (Piano Version) (4:07)
13 Superman (4:12)
14 When Love's gone (3:15)
15 Never say die (4:17)
16 Pain Machine (Piano Version) (3:43)
17 Study Butte (4:28)

Besetzung

Martin Engler (Voc)
Katha Mia (Dr, Voc)
Carl Fornia (Git, Voc)
Manuel Antoni (B, Voc)

Gäste:
Joachim Witt
Eric Fish

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger