····· Die Krähe krächzt den Rock n Roll ····· La Morte viene dallo Spazio sind ein Universum ganz eigener Art ····· The Band - Stage Fright: Neuveröffentlichung zum 50sten Jahrestag ····· Accept lächeln über “Handy-Zombies“ ····· Eine Autobiographie mit 30 – aus Tokio Hotel-Kinderstar Bill Kaulitz wurde früh ein Leut(e) ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Javier Hernando

Jardín náufrago


Info

Musikrichtung: Electronik / Experimental / Ambient

VÖ: 16.10.2020

(La Olla Exprèss)

Internet:

http://www.javierhernando.net
https://javierhernando.bandcamp.com/

Javier Hernando ist ein seit 1979 aktiver elektronischer Musiker, der sich der experimentellen elektronischen Musik aus Zeiten des No-Waves verschrieben hat. Jardín náufrago ist dabei erst sein achtes Album unter eigenem Namen.

Den Hörer erwarten pure elektronische Sounds, die um den Hörer betörend kreisen. Darunter pulsieren Klänge und brodelt die Elektronik. Dies aber alles in sehr reduzierter Form. Jedoch entsteht trotz dieser Reduktion (oder vielleicht sogar mehr auf Grund dieser) eine sehr angenehme, dichte Atmosphäre, zu der die Klänge verwoben werden.

Zusätzlich versteht es Jardín náufrago sehr melodische Parts einzubauen und so eine sehr gute Hörbarkeit zu erzielen. Diese können an die frühen Pink Floyd erinnern oder an jubilierende Synthesizer-Fanfaren Marke Jean Michelle Jarre, nur eben abgespeckter.

Insgesamt ist Jardín náufrago ein angenehm Retro-angehauchtes Elektronikalbum mit vielen kleinen und spannenden Experimenten geworden. Mit der schönen Atmosphäre und dem teils vorhandenen Popappeal eine runde Sache.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Exorama
2Port Radium
3Entre Verdas
4Novilunar
5Vista Rasante
6Verdemar
7Noctiluca
8Octo tornasolado

Besetzung

Javier Hernando: Elektronik

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger