····· Neues Saga-Album versucht alten Klassikern neues Leben einzuhauchen ····· Matthias Schulz ist für weitere vier Jahre Intendant der Staatsoper Unter den Linden  ····· Das US-Indie-Quartett Cuffed up will sich mit Live-Videos bekannt machen ····· Phase Reverse veröffentlichen nach vier Jahren Schweigen neues Material ····· Die Melodic Metaller Dreams in Fragments haben bei Boersma-Records unterschrieben ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Bobbo Byrnes

SeaGreenNumber5


Info

Musikrichtung: Americana

VÖ: 10.06.2020

(Eigenlabel)

Gesamtspielzeit: 41:18

Internet:

http://www.bobbobyrnes.com
https://hemifran.com/news/

Nach der sehr guten Platte aus 2019, "The Red Wheelbarrow", legt der Singer/Songwriter Bobbo Byrnes nach, und mit SeaGreenNumber5 ist ihm erneut ein beeindruckendes Album gelungen, sehr intim und sehr nahe gehend in der Stimmung und im Ausdruck. Unter dem Dach des Begriffs Americana ist eine perfekte Verquickung von Folk, Rock, Country und Musik im Singer/Songwriter-Modus gelungen, die sehr beeindruckend ist.

Eingespielt hat Byrnes diese Platte in Anaheim, Kalifornien, nachdem er einige Monate unterwegs war in Europa und in den USA. Die Musik ist stark auf einer akustischen Ausrichtung akzentuiert und hinsichtlich der Thematik stark verknüpft mit persönlichen Erlebnissen des täglichen Lebens, insbesondere jenen des Protagonisten. Somit lässt er uns als Geschichtenerzähler daran teilhaben auf eine sehr eingängige und sympathische Art, auch hinsichtlich des Gesangs.

"Queen Of The Party" startet mit einem dicken Hauch Bluegrass/Country, die akustischen Gitarren und der unwiderstehliche Sound der Pedal Steel signalisieren eine sehr gemütliche Stimmung, die von der Fiddle noch perfekt ergänzt wird. Etwas "stripped down" wirken Bobbo und seine Mitstreiter noch intensiver im Ausdruck, diese Musik strahlt unglaublich viel Wärme aus. Letztlich trifft dieses für alle zehn Eigenkompositionen und den Fremdtitel "Somewhere Else" zu, "Favorite Photograph" kommt sogar ganz ohne viel Instrumentierung aus, akustische Gitarre, Mandoline, Gesang, und schon haben wir einen wunderschönen Song mit starker Ausstrahlung.

Und diese Perlen reihen sich aneinander an einer Schnur, das Ergebnis ist halt rund und gelungen, diese Atmosphäre geht unter die Haut, für mich ist das des Musikers beste Platte bisher! Damit sollte er sich einreihen in die erste Reihe amerikanischer Singer/Songwriter, denn mit dieser Veröffentlichung hat er es sich verdient. Und wer es noch immer nicht glaubt, der sollte weiteren Highlights wie "Sight Of Me" unbedingt beide Ohren leihen.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Queen Of The Party
2 Favorite Photograph
3 When We Ride
4 Eveline
5 December
6 Every Sound That Crashes
7 Geo's Jig
8 Sight Of Me
9 10.000 Miles
10 Running Back To You
11 Somewhere Else

Besetzung

Bobbo Byrnes (6 and 12 string guitars, mandolin, accordion, piano, pedal steel, banjo)
Tracy Byrnes (bass and backing vocals)
Matt Froehlich (cajon drums, lead tambourine, backing vocals)
Georgiana Hennessy (violin and viola)
Jeremy Long (pedal steel)
Jen Moraca and Tawny Ellis (backing vocals)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger