····· Andy Scott wärmt mit der aktuellen Sweet-Besetzung einen alten Song auf ····· Konstantin Wecker bleibt auch 2021 Utopist auf deutschen Bühnen ····· Das neue Yes-Album The Quest chartet weltweit ····· Cat Stevens' Platinalbum Teaser and the Firecat in Jubiläums-Edition ····· Asia: The Official Live Bootlegs, Volume 1 erscheint im November ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Arurmukha

14·11·90 - Ein Akustisches Psychogramm


Info

Musikrichtung: Rock / Non-Music / Industrial /Avantgarde/ Experimental/ Field Recording / Lo-Fi

VÖ: 25.09.2020

(Karlrecords)

Gesamtspielzeit: 47:10

Internet:

https://www.discogs.com/artist/1508699-Arurmukha
http://www.karlrecords.bandcamp.com
http://www.soundcloud.com/karlrecords/arumukha-schwarzer-montag

Mit 14·11·90 - Ein Akustisches Psychogramm von Arurmukha wird nicht nur ein schmählich übersehenes Tondokument der 90er Jahre wiederveröffentlicht, sondern auch ein Stück Zeitgeschichte wieder ins Bewusstsein geholt. Das Album, das eine musikalisch eine Mischung aus Field-Recordings, frühem Industrial-Rock, Avantgarde und Lo-Fi-Rock ist, hat die Räumung derbesetzten Häuser am 14.11.1990 der in der Berliner Mainzer Straße zum Thema. Diese Räumung der ca. 500 Besetzer erfolgte mit dem ganz großen Aufgebot: Räumpanzer, 10 Wasserwerfer und insgesamt 4.000 Polizeibeamten machten ihn zum größten Polizeieinsatz der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Vor diesem Hintergrund erstellte der Hauptinitiator Marc Weiser mit vielen Originaltönen von den Geschehnissen ein 40-minütiges, düster angelegtes Werk in 16 Akten.

Das Ganze erinnert somit nicht nur klanglich, sondern auch inhaltlich an das Werk der Einstürzenden Neubauten. Man findet hier einen Schmelztiegel aus einfachem, punkigen Rock, wummernder Elektronik, harschen Industrial-Klängen. Dazu gesellen sich aber auch folkloristische Sounds, die vielleicht auf den Kulturmix Berlins hinweisen sollen.

Dass das Werk mit eher simplen Mitteln erstellt wurde, hört man eher selten und wenn, dann passt es durchaus in den Sound bzw. scheint Mittel zum Zweck. Dem Duo ist es damals tatsächlich überaus beeindruckend gelungen einen Soundtrack dem Titel Psychogramm entsprechend zu entwerfen und aufzunehmen. Immer wieder tauchen wunderbare musikalische Einlagen auf - mal mit Keyboardsounds, Trompeten oder auch wieder kreisende Elektronik oder Gitarren. Die Originaltöne mischen sich kongenial in diesen Kosmos ein und entwerfen so zusammen ein wirkliches Zeitdokument.

An wenigen Stellen kann man natürlich dem Sound sein Alter anhören, aber insgesamt ist dieses Album musikalisch wie inhaltlich ebenso überraschend wie erschreckend aktuell. Ein Pionierwerk, das zurecht eine Widerveröffentlichung zum 30. Jahrestag der ihm zugrundeliegenden Geschehnisse erhält.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

Seite 1
Wer Glaubt, Wird Selig 0:46
Tanz Auf Dem Vulkan 3:30
Schwarzer Montag 7:03
Arurmukha 3:53
Gram's Grab 1:29
Beirut Bei Nacht 2:37

Seite 2
Weine Nicht, Mein Kind 3:21
Uns Die Nacht 0:17
Informationsfläche 1 1:45
Alles Bleibt Beim Alten 4:43
Radio Kalaschnikow 1:03
Wir Warten Auf's Kristkind 3:57
Beirut Bei Tag 5:25
Vakuum 3:30
Trans-Zen-Dental 3:47
Dä Dumme Ebahard 0:04

Besetzung

Marc Weiser: Gesang, Instrumente
Jürgen Handlmeier: Gesang, Instrumente

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger