····· Die Dream-Popperin Helena Deland promotet ihr Debütalbum mit animiertem Video ····· Francesco Marras ist neuer Gitarrist der Tygers of Pan Tang ····· Ex-Orgelbauer Wolfgang Marvel folgt neuem Geheul ····· Mit Kalandra geht eine neue norwegische Band an den Start  ····· MTV unplugged-Aufnahmen aus der Frühphase von Pearl Jam erstmals auf CD ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Freaks & Clowns

Justice Elite


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ: 16.10.2020

(Metalville)

Gesamtspielzeit: 49:51

Internet:

https://www.facebook.com/freaksandclowns/

Justice Elite ist das zweite Album von Freaks & Clowns ähnlich wie der Vorgänger orientiert man sich doch etwas an der Vergangenheit von Bandgründer Johan Lindstedt. Lindstedt hat Astral Doors mitgegründet.

Forsch gespielten Heavy Metal gibt es dann auch auf Justice Elite zu bestaunen. Die Band bedient sich schon bei Accept, Running Wild und Metal Church. Das was Freaks & Clowns aus diesen Zutaten machen ist dann aber auch recht unterhaltsam.

Schon der Opener “Justice Elite“ springt so fröhlich aus der Lautsprecherbox, da kann man als metalaffiner Mensch nicht weghören. “Guardian Angels“ lädt zum Mitsingen ein und “Madman On Vacation“ ist Party pur!

Justice Elite erfindet den Heavy Metal nicht neu, eher nimmt man bekannte Einflüsse und setzt diese aber gekonnt neu zusammen!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Justice Elite4:22
2Man With The Power4:17
3Welcome To The Freakshow3:53
4Guardian Angels3:55
5I'm Alive3:58
6The End Song5:02
7One For All - All For One4:22
8Hell Yeah3:41
9Flames Of Fury3:55
10Am I The One Or Victim5:29
11Madman On Vacation3:04
12More Than Meets The Eye3:53

Besetzung

Chrille Wahlgreen: Vocals
Johan lindstedt: Drums
Mats Gesar: Guitar
Mathias Henryson: Guitar
Ulf Lagerström: Bass

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger