····· Die Dream-Popperin Helena Deland promotet ihr Debütalbum mit animiertem Video ····· Francesco Marras ist neuer Gitarrist der Tygers of Pan Tang ····· Ex-Orgelbauer Wolfgang Marvel folgt neuem Geheul ····· Mit Kalandra geht eine neue norwegische Band an den Start  ····· MTV unplugged-Aufnahmen aus der Frühphase von Pearl Jam erstmals auf CD ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Rory Gallagher

The Best Of Rory Gallagher


Info

Musikrichtung: Classic Rock

VÖ: 09.10.2020

(Universal Music)

Gesamtspielzeit: 151:03

Internet:

https://rorygallagher.com/

Der Tod von Rory Gallagher jährt sich sage und schreibe zum 25sten Mal. Da passt es ganz gut, dass Universal Music eine Best-Of des irischen Ausnahmegitarristen veröffentlichen. Mir liegt hier die Doppel-CD vor. Als weitere Formate sind eine Einfach-CD und zwei Vinyl-Versionen erhältlich.

Der 30 Songs umfassende Querschnitt von Gallaghers musikalischer Karriere beinhaltet sogar einige Stücke von Taste, der Formation bei der er vor seiner Solo-Karriere gespielt hat. „Blister On The Moon“ zeigt ganz klar das große Potential des Trios. Trotzdem war das musikalische Korsett Gallagher bald zu eng und er begann eine äußerst erfolgreiche Solokarriere.

Die Stücke sind nicht chronologisch oder nach Alben geordnet, sondern bunt zusammengewürfelt. Das tut der guten Laune beim Hören jedoch keinen Abbruch. Im Gegenteil: Es offenbart einmal mehr Rorys musikalische Vielseitigkeit. Er war weder der reine Rocker noch der reine Blueser. Rory war in beiden Stilen sehr erfolgreich zuhause und fühlte sich pudelwohl.

Eine gut lesbare, kurze Geschichte über Rorys Leben und Karriere hat Tim Peacock verfasst. Einige lustige und seltene Fotos runden das ganze bestens ab. Man beachte nur den Hund auf dem Cover oder den glücklichen Rory Gallagher, wie er inmitten seiner Gitarren wie ein kleiner Junge wirkt, dem sein Vater soeben seine erste Spielzeugeisenbahn geschenkt hat. So wird er immer wieder von Mitmusikern und Zeitgenossen beschrieben. Musikbesessen und entrückt, wenn es um seine Instrumente und vor allem seine ihm äußerst lieb gewonnene abgewetzte Fender Stratocaster geht.

Enthalten sind unzählige Hits und unverzichtbare Standards. Daneben enthält diese Compilation auch ein paar Perlen, mit denen sicher niemand gerechnet hätte. Gerade akustische Highlights wie „Just A Smile“, das phantastisch federleichte „I’m Not Awake Yet“, „Out Of My Mind“ oder das gefühlvolle „Wheels Within Wheels“ zeigen die sensible Seite des irischen Musikers abseits von Krachern wie „Moonchild“, das natürlich auch nicht fehlen darf.

Dem Blues wird natürlich auch kräftig gehuldigt, hier empfehle ich als Anspieltipp den „Ghost Blues“. Was ich wieder entdeckt habe ist das Stück „Edged In Blue“. Was für ein gigantischer Einstieg! Hier offenbart sich eine Raffinesse, die man erst einmal begreifen muss. Ganz großes Gänsehautfeeling!

Um Rorys Bedeutung unter Musikerkreisen aufzuzeigen, muss ich Jimi Hendrix zitieren. Er antwortete auf die Frage eines Journalisten, wie man sich als weltbester Gitarrist so fühlt: „Keine Ahnung. Warum fragen Sie nicht Rory Gallagher?“

Die Doppel-CD bietet einen guten Querschnitt für Neueinsteiger, die den Musiker und das Phänomen Rory Gallagher entdecken wollen. Als unbedingte Kaufempfehlung ist der Bonus-Hit „I Can’t Get No Satisfaction“ von den Rolling Stones vertreten, den Gallagher hier mit dem „Killer“ Jerry Lee Lewis aufgenommen hat. Eine sehr relaxte und coole Version des Klassikers!

Als Minuspunkt muss ich leider das Fehlen von „Shinkicker“ und „Road To Hell“ einbringen. Und prinzipiell finde ich es schwer, das musikalische Schaffen eines meiner Lieblingsmusiker auf zwei CDs zu bannen. Aber: Das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau…



Stefan Graßl

Trackliste

CD 1:
1. What’s Going On
2. Shadow Play
3. Follow Me
4. Tattoo’d Lady
5. All Around Man
6. I Fall Apart
7. Daughter Of The Everglades
8. Calling Card
9. I’m Not Awake Yet
10. Just The Smile
11. Out Of My Mind
12. Edged In Blue
13. Philby
14. It’s Happened Before, It’ll Happen Again
15. Crest Of A Wave

CD 2:
1. Bad Penny
2. Walk On Hot Coals
3. Blister On The Moon
4. Loanshark Blues
5. Bought & Sold
6. A Million Miles Away
7. Wheels Within Wheels
8. Seven Days
9. Ghost Blues
10. Cruise On Out
11. (I Can’t Get No) Satisfaction
12. They Don’t Make Them Feel Like You Anymore
13. Moonchild
14. Jinxed
15. Catfish

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger