····· Die Dream-Popperin Helena Deland promotet ihr Debütalbum mit animiertem Video ····· Francesco Marras ist neuer Gitarrist der Tygers of Pan Tang ····· Ex-Orgelbauer Wolfgang Marvel folgt neuem Geheul ····· Mit Kalandra geht eine neue norwegische Band an den Start  ····· MTV unplugged-Aufnahmen aus der Frühphase von Pearl Jam erstmals auf CD ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Baden Powell

À Vontade + Swings With Jimmy Pratt


Info

Musikrichtung: Bossa Nova

VÖ: 25.09.2020 (1962)

Aquarela do Brasil (Elenco)

Gesamtspielzeit: 62:32

Internet:

https://www.in-akustik.de/de/

Baden Powell de Aquino, so lautet der volle Name von Baden Powell (1937 - 2000) Der brasilianische Gitarrist gilt als einer der Pioniere des Bossa Nova. Zusammen mit Vinicius de Moraes schuf er Klassiker wie "Berimbau", "Consolação" oder "Canto de ossanha". Der Vater, ein begeisterter Pfadfinder, nannte seinen Sohn nach Baden Powell, dem britischen Gründer der Pfadfinderbewegung.

Seit etwa 1957 startete der Protagonist, nachdem er bereits einige Jahre Gitarre spielte, mit eigenen Kompositionen und arbeitete unter anderem mit Antônio Carlos Jobim, Luiz Bonfá und João Gilberto zusammen. Viele Musikliebhaber/innen werden den Brasilianer erst kennen gelernt haben durch seine berühmten Veröffentlichungen auf dem deutschen Plattenlabel MPS ("Tristeza On Guitar" - 1966, und die Nachfolger) Dafür verantwortlich war der Jazzautor und Musikproduzent Joachim Ernst Berendt, der den Musiker auch für die Berliner Jazztage im Jahre 1967 verpflichtete.

Doch bei dieser CD geht es um die frühen Jahre, sind doch die Original-LPs À Vontade und Swings With Jimmy Pratt zusammengefasst worden, jeweils die #1-10 und 11-20, alles Aufnahmen aus 1962. Neben der stark brasilianisch folkloristischen Ausrichtung schwingt hier stets das Jazzfeeling mit. Äusserst interessant ist das Gitarrenspiel, das sich sehr stark abhebt von anderen Musikern, zudem Powell auch stets mit der akustischen Gitarre zu hören war.

À Vontade ist stark fixiert auf perkussiven Ausdruck, Samba inklusive, besonders hervorheben möchte ich den betörenden Song "Sorongaio", nur Gitarre und Schlagzeug, aber unglaublich intensiv im Ausdruck. Powell nimmt dabei den perkussiven Sound auf und improvisiert auf seine Art, mit einer Mischung aus brasilianischem und Jazz-Feeling. So klingt diese Version von Bossa Nova weit weniger kommerziell als so manches andere Beispiele dieser Spielart. So bezeichnete man diese besondere Art auch als Afro-Bossa. Die sonst bekannte Leichtigkeit des Bossa Nova wird hier aufgeraut durch die kraftvollen brasilianischen Rhythmen.

Und dann folgt als Beigabe noch Swings With Jimmy Pratt, die Aufnahmen mit dem US-amerikanischen Schlagzeuger. Und, ein Blick auf die Besetzung dieser Platte lässt erahnen, dass nunmehr der Jazz mehr im Vordergrund steht. Die Blasinstrumente bringen dieses etwas andere Flair in die Musik, und die Bossa Nova-Elemente sind ein wenig in den Hintergrund gerückt und bilden letztlich ein Element in diesem leichtgängigen und unterhaltsamen Sound, mitunter herrlich swingend, als Beispiel sei hier "Tema No.1" genannt. Doch trotz der mehr üppigen Arrangements thront über Allem die unverwechselbare Gitarre von Baden Powell.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Garôta de Ipanema
2 Berimbau
3 O astronauta
4 Consolação
5 Sorongaio
6 Samba do avião
7 Saudades da Bahia
8 Candomblé
9 Conversa de poeta
10 Samba triste
11 Debe ser amor
12 Coida Nol.1
13 Rosa flor
14 Tema No.1
15 Encontro com a saudade
16 Manequim 46
17 Samba de uma nota só
18 Coisa No.2
19 Não é bem assim
20 Canção do amor sem fim

Besetzung

Baden Powell (acoustic guitar -on all tracks)
Jorge “Jorginho” Ferreira da Silva (flute - #1-10)
Pedro dos Santos (percussion - #1-10)
João Batista Stockler Pimentel (drums - #1-10)
Moacyr Santos (cello, sax - #11-20)
Sandoval (clarinet - #11-20)
Jorge “Jorginho” Ferreira da Silva, Nicolino Copia “Copinha” (flute - #11-20)
Rubens Bassini (percussion - #11-20)
Jimmy Pratt (drums - #11-20)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger