····· Die US-Ikonen Styx melden sich mit neuem Album zurück  ····· Die Augsburger Hard Rocker Full Device stehen jetzt bei Boersma-Records unter Vertrag ····· Asia feiern ihre Reunion im Jahre 2006 mit einer 5-CD-Box ····· Grave Digger-Projekt Hellryder zeigt Behind-the-Secenes-Video ····· Erneut wird ein Mindpatrol-Album von einem kompletten SF-Roman begleitet ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Igor

Umf


Info

Musikrichtung: Electronic / Rock / Krautrock / Experimental / Leftfield

VÖ: 28.08.2020

(Lamour Records)

Gesamtspielzeit: 30:55

Internet:

https://www.lamour.se/igor-umf-4x7-release-august-28/
https://www.discogs.com/artist/4368161-Igor-82

Igor ist das Projekt des seit den 1970er Jahren aktiven Mikael Strömberg. In seiner langen Laufbahn hat er bereits viele Veröffentlichungen und Projekte auf die Beine gestellt, unter anderem auch Musik zu Zeichentrickfilmen aufgenommen. Unter dem Signet Igor hat er einige konzeptionell ausgelegte Alben produziert, die im 70er Jahre Krautrock und der 70er Jahre Elektronikmusik wurzeln, aber stets für moderne Klänge offen waren.

Sein neues Album Umf ist da mal etwas ganz Besonderes, denn es wird als Box mit vier 7-Inches veröffentlicht.

Musikalisch bewegen sich die Stücke im bereits genannten Krautrock-Bereich, wenn man hier frühe Arbeiten von den elektronischen Vertretern dieses Genres heranzieht. So bekommt man sehr kantige Stücke mit vielen experimentellen Sounds geliefert, die nicht selten auch an die früheren experimentellen Aufnahmender Legendary Pink Dots oder Edward Ka-Spel erinnern.

Zur Entspannung gibt es jedoch auch sehr melodiöse und vor allem rhythmisch straffe Stücke. Mit rituellen Perkussionen wartet zum Beispiel “Higo“ auf. Da wird man auch dann der fernöstlichen Klänge, die dazu erzeugt werden, durchaus ein wenig an Japan erinnert. Zu dem straffen, dunklen Sound gesellen sich schön verschwurbelte Keyboardsounds um ein herrliches Klangerlebnis abzurunden. Auch das darauf folgende “Blung“ bleibt in diesem Klangkosmos, erweitert diesen um helle choralähnliche Klänge und viel kreisender Elektronik.

So vermischt der Schwede auf seinem neuen Album kongenial Experiment mit eingängigen Sounds und schaft ein sehr modern klingendes Krautrockalbum, das jedem Fan von Electric Orange oder ähnlichen Vertretern dieses Genres gefallen sollte.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Umf3:12
2Bloiko4:11
3Olobo4:09
4Huju3:35
5Higo4:21
6Blung3:54
7Wulla3:38
8Gorem3:55

Besetzung

Mikael Strömberg

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger