····· Die Dream-Popperin Helena Deland promotet ihr Debütalbum mit animiertem Video ····· Francesco Marras ist neuer Gitarrist der Tygers of Pan Tang ····· Ex-Orgelbauer Wolfgang Marvel folgt neuem Geheul ····· Mit Kalandra geht eine neue norwegische Band an den Start  ····· MTV unplugged-Aufnahmen aus der Frühphase von Pearl Jam erstmals auf CD ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Slin's Strassenköter

Ohne Heimat!


Info

Musikrichtung: Street Rock / Rock’n‘Roll

VÖ: 08.05.2020

(Fastball / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 53:24

Internet:

http://www.slinsstrassenkoeter.de

Eine äußerst erfreuliche Band lässt hier ihr Debüt auf die Menschheit los. Ich hätte den derben Street Rock mit seinen deutlich erkennbaren Wurzeln im Rock’n’Roll und Blues nicht gleich mit Rose Tattoo verglichen, aber das Cover von „Nice Boys“ in deutscher Sprache steht der Band prächtig.

Die coole „Übersetzung“ von „nice Boys“ mit „Lutscher“ trifft das, was die Tatts gemeint haben, ziemlich gut – und ist ein gutes Beispiel für den gekonnten Umgang mit der deutschen Sprache, der allein schon Slin’s Strassenköter im deutschsprachgien Rock-Bereich ganz weit nach vorn schiebt.

Natürlich sind bei dem Image Kneipe, Saufen und Autos wichtige Themen. Aber die Texte der Kölner sind wesentlich mehr als nur das Wiederkäuen altbekannter Klischees. Wenn von der „Karre“ mit der Beulenpest gesungen wird, dann wird da die Liebe zum Geschoss genauso deutlich, wie bei vielen Songs, denen der augenzwinkernde Blick auf das wirkliche Leben aber völlig fehlt. Und die „Dame“ an der Theke, die das ersehnte Bier erst mal NICHT bringt, ist auch eine Lebenserfahrung, deren Thematisierung in einem Rock-Song Neuland ist.

Klasse gemacht, aber das Wichtigste ist, dass die Strassenköter-Songs eigentlich durch die Bank weg kicken und mitreißen. Selbst Stücke wie „Herz“, die in diesem Kontext eher als Filler fungieren, sind noch deutlich mehr als Ausfälle.

Mehr davon!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Slin 4:31
2Plattenspielertrick 4:15
3Lutscher 2:57
4Allein 4:15
5Karre 2:51
6Dame 5:20
7Sonne 3:03
8Herz 2:49
9Bombster 4:26
10KSKWKP 4:46
11Chief 6:18
12Freund 3:35
13Taub 4:27

Besetzung

Slin (Voc, Git, Mundharmonika)
Anger (B, Voc)
Randy (Dr, Voc)

Gäste:
Andreas Hirschmann (Piano <2>)
Henri Dräger (Intro Voc <3>)
Elvis Greven (Ukulele <2,12>)
Jelka Pape (Ad. Voc <6>)
Chris Pfeil (Banjo <5>)
Boris Dräger (Back Voc)
Markus Böder (Back Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger