····· Am 17. Juli 2020 übernehmen Primal Fear das Metal Commando ····· Die Soeckers begrüßen den Corona-Frühling auf dem Balkon ····· Vor 40 Jahren läuteten Rush mit Permanent Waves eine neue Bandphase ein ····· Corona-Therapie auf Punk - Sick of Society verschenken CDs ····· Die Hartz Angels liefern im Mai die Debüt CD; jetzt schon ein „Corona-Video“ ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jan Martin Smørdal

Choosing To Sing


Info

Musikrichtung: Jazz / Free Improvisation / Avant-garde Jazz

VÖ: 06.03.2020

(SOFA)

Gesamtspielzeit: 34:19

Internet:

http://smordal.no/
https://en.wikipedia.org/wiki/Jan_Martin_Smørdal

Der 1978 geborene Komponist, Produzent und Multiinstrumentalist Jan Martin Smørdal hat bereits eine Vielzahl von Produktionen mit unterschiedlichsten Mitteln und Musikern auf die Beine gestellt. Die größten Erfolge und das größte Aufsehen in der Contemporary-Szene erreichte er jedoch sicherlich mit seinem Ensemble Neon, dass es durchaus verstand, die oft doch schwierigen Klänge des Contemporary in melodiöse und angenehm hörbare Sphären zu bringen.

Choosing to sing ist nun das erste Album das er unter seinem Namen herausbringt, und das obwohl er es mit dem Ensemble Neon plus dem Trompeter Eivind Lønning realisiert hat. Das scheint zunächst seltsam, macht dann aber doch Sinn, denn die Musik ist wieder wesentlich mehr den experimentellen Strukturen der Contemporary-Musik zugewandt.

Die acht kurzen Sektionen bieten jedoch nicht das (mehr oder weniger) geordnete Chaos, welches man von den meisten Contemporary-Stücken kennt, auf dem möglichst viele Instrumente möglichst gegensätzliche Klänge bieten. Nein, die Stücke sind eher minimalistisch angelegt und bieten den Soundexperimenten der Trompete einen surrealen Untergrund.

So erlebt man einen verschrobenen, aber durchaus eher der Komposition zugewandten Sound, der sich über die knapp 35 Minuten dann zu einem surrealen Album zusammenfügt.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

Side A
React 9:02
Choosing To Sing I 3:37
Response 1:04
Call I 2:23

Side B
Choosing To Sing II 1:42
Call II 6:45
React II 6:40
Call, But Response 3:06

Besetzung

Jan Martin Smørdal: Komponist
Julian Skar: Komponist
Magnus Loddgard: Dirigent
Karin Hellqvist: Violine
Inga Byrkjeland: Cello
Heloisa Amaral: Piano
Silje Aker Johnsen: Sopran
Ida Kristine Zimmermann Olsen: Saxophon
Kristine Tjøgersen: Klarinette
Yumi Murakami: Flöten
Solmund Nystabakk: Gitarren
Ane Marthe Sørlien Holen: Perkussion
Eivind Lønning: Trumpet

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger