····· Nach 10 Jahren ein neues Kraan Studio-Album ····· Die Frontm3n kommen live – erst per Tonträger und dann in echt ····· Umfangreiche Slade-Best of erscheint im September 2020 ····· Robert Plant veröffentlicht neue Anthologie ····· Neues Cover-Album von Neal Morse, Mike Portnoy & Randy George ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Roberto Menescal

A Nova Bossa Nova


Info

Musikrichtung: Bossa Nova/Jazz

VÖ: 18.10.2019('63/'64)

Aquarela do Brasil (Elenco/Imperial)

Gesamtspielzeit: 76:45

Internet:

https://www.robertomenescal.com.br/
https://www.in-akustik.de/de/

Roberto Batalha Menescal, Jahrgang 1937 ist ein Musiker aus Brasilien, bekannt als Komponist vieler Songs des Bossa Nova. Ja, diese „neue Welle“ spülte so manche hervorragende Produktionen an Land, so auch jene dieses Gitarristen und Sängers. Seit den fünfziger Jahren als Musiker aktiv, hat Menescal die dreiunddreißig Songs dieser Kompilation in den Jahren 1963 und 1964 eingespielt.

Hier werden zwei der besten Alben von Menescal in ihrer Gesamtheit vorgestellt: A Nova Bossa Nova de Roberto Menescal E Seu Conjunto (#1-12) und Bossa Nova. (#13-24) Die drei Songs 25-27 stammen aus der Session zu Bossa Nova, und die restlichen Songs sind entsprechende Boni aus dem gleichen Zeitraum. Fusion-Fans der Siebziger werden einen der beteiligten Musiker sicher kennen, es ist der Pianist Eumir Deodato. Doch hier bewegt er sich noch nicht in Fusion-Gefilden, sondern schlägt sein Piano brav im wiegenden Rhythmus des Bossa Nova an.

Und so können wir uns fallen lassen in diese laszive Stimmung, die nur so von gutem Wetter und guter Laune Zeugnis gibt, unbeschwert zieht die Musik ihre Runden. Sanfte Klänge von Gitarre, Flöte, Piano und Vibrafon schweben über dem klackernden Rhythmus, der zu sanft wiegenden Hüftschwüngen verführen könnte. Dieses ist erstklassige Unterhaltungsmusik mit dem Hauch von Folklore und Jazz, luftig, leicht und sehr angenehm zu konsumieren.

Beide Originalplatten sind in identischer Besetzung aufgenommen worden, so dass sich keine wesentlichen Unterschiede ergeben, bis auf einige Songs auf Bossa Nova, die Arrangements in etwas üppigerer Ausstattung mit Bläsern und Streichern aufweisen. “Rio“ wäre so ein Stück, bestens geeignet für jeden niveauvollen Nachtclub, in dem man lässig seinen Drink schlürft und sich der Musik hingibt. Möglicherweise wird es die eine oder andere bekannte Melodie geben, man lausche einmal “Garôta de Ipanema“, und schon macht es „klick“!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Samba de Verão
2 Aruanda
3 Só Pode Ser Com Você
4 Verão
5 Não Bate Coração
6 Você
7 Adriana
8 Bolinha de Papel
9 Morte de um Deus de Sal
10 Inverno
11 Peter and Paulus
12 Nêgro
13 Garôta de Ipanema
14 Corcovado
15 Só Danço Samba
16 Quem Quizer Encontrarlo o Amor
17 Menina Feia
18 Influência do Jazz
19 O Pato
20 Rio
21 Me Lembro Vagamente
22 Nós e o Mar
23 Andorinha Preta
24 Fale de Samba Que Eu Vou
25 Amanhecendo
26 Cinco por Oito
27 Tempinho Bom
28 Desafinado
29 Batida Diferente
30 Balansamba
31 Garôta de Ipanema #2
32 Rio #2
33 Só Danço Samba #2

Besetzung

Roberto Menescal (acoustic & electric guitars)
Eumir Deodato (piano)
Henri Ackselrud (flute)
Ugo Marotta (vibraphone)
Sérgio Barroso Neto (bass)
João Palma (drums)
Juquinha (drums - #28-33)
Aloysio De Oliveira (vocals - #30)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger