····· Sharon Shannon hat 2020 eine Menge vor ····· Zubin Mehta dirigiert Giuseppe Verdis Falstaff an der Staasoper ····· Die Japanerinnen Babymetal 2020 bei Rock am Ring & Rock im Park ····· Gedenkkonzert zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz in der Berliner Staatsoper ····· Smile and burn versuchen’s jetzt auf Deutsch ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Duchess says

Sciences nouvelles


Info

Musikrichtung: Punk / Indie / Avantgarde

VÖ: 14.10.2016

(Slovenly)

Gesamtspielzeit: 36:46

Zwei Probleme verhindern, dass die positiven Ansätze von Sciences nouvelles den Gesamteindruck der Platte bestimmen.

Problem eins ist der fehlende rote Faden. Da gibt es die an Toyah erinnernde Wave-Nummer „I repeat myself“, den psychedelischen Instrumental-Jam „Inertia Part II“, den Girlie Punk „Negative Thoughts“, die Industrial light Nummer „Poubelle“.

Zu viel ist eben manchmal auch zu wenig!

Vor allem aber gibt es Problem zwei, die zweite Hälfte der CD, in der mit der schönen Punk-Abfahrt „Pink Coffin“ (die erst zum lässigen Fuck-me Bitch-Song mutiert, um dann wieder Gas zu geben) zwar auch eins der CD-Highlights steht, in der ansonsten aber praktisch nichts mehr funktioniert.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Inertia 3:52
2 Inertia Part II 3:27
3 I repeat myself 3:36
4 Negative Thoughts 6:30
5 Poubelle 3:16
6 Travaillez 3:54
7 Talk in Shapes 1:37
8 I'm an Idea 4:03
9 Pink Coffin (FCC) 2:29
10 The Family Physicians 4:01

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger