····· The Clash rufen London 40 Jahre danach ····· Seit 2012 erstmalig wieder mit Crazy Horse! Neil Young veröffentlicht am 25.Oktober die neue gemeinsame Platte Colorado ····· Abschiedstournee und umfassende Retrospektive der irischen Band Clannad im März 2020 ····· Ein Abend in New York - Eine Multi Media Show auf Tournee ····· Die britischen Progger Thieves Kitchen atmen den Geist des Ortes ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sonata Arctica

Talviyö


Info

Musikrichtung: Heavy Metal

VÖ: 06.09.2019

(Nuclear Blast)

Gesamtspielzeit: 47:13

Internet:

http://www.sonataarctica.info/

Hilfe, ja ist den schon Weihnachten? Könnten man zumindest meinen, wenn man sich das Cover des neuen Sonata Arctica Albums Talviyö anschaut. Schnee und Tannen wohin das Auge blickt. Es fehlt der Lebkuchen, aber der liegt nun auch schon im Supermarktregal.

Das Cover des Albums leitet sich vom Titel Talviyö ab, welcher die Winternacht beschreibt. Im ersten Song “Message From The Sun“ scheint dann aber die Sonne und die Finnen machen das, was sie am besten können, nämlich den Bombast auspacken und schnell nach vorne rocken. Gut, so schnell wie auf früheren Alben gehen Sonata Arctica nicht mehr zu Werke. Ob dies schon länger so ist, vermag ich nicht zu sagen. Die letzten beiden Alben der Band habe ich übersprungen.

Und wenn ich mir Talviyö so anhören, dann weiß ich auch wieder warum. Diese Art von sehr melodischem und auch sehr gut gespieltem Heavy Metal hat seinen Zenit etwas überschritten und bietet leider wenig Neues.

Songs wie “Whirlwind“, “Storm The Armada“ und “The Raven Still Flies With You“ sind handwerklich einwandfrei, aber leider auf größtenteils ziemlich langweilig.

Fans der Band werden das Album mögen, ich werde wahrscheinlich die nächsten beiden Alben von Sonata Arctica wieder überspringen!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Message From The Sun4:06
2 Whirlwind6:32
3 Cold4:29
4 Storm The Armada5:08
5 The Last Of The Lambs 4:23
6 Who Failed The Most4:44
7 Ismo’s Got Good Reactors3:43
8 Demon’s Cage 4:58
9 A Little Less Understanding4:35
10 The Raven Still Flies7:39
11 The Garden6:17

Besetzung

Tony Kakko: vocals, keyboards
Elias Viljanen: guitar
Pasi Kauppinen: bass
Henrik Klingenberg: keyboards
Tommy Portimo: drums

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger