····· The Clash rufen London 40 Jahre danach ····· Seit 2012 erstmalig wieder mit Crazy Horse! Neil Young veröffentlicht am 25.Oktober die neue gemeinsame Platte Colorado ····· Abschiedstournee und umfassende Retrospektive der irischen Band Clannad im März 2020 ····· Ein Abend in New York - Eine Multi Media Show auf Tournee ····· Die britischen Progger Thieves Kitchen atmen den Geist des Ortes ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jordi Baizan

Free And Fine


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter/Country

VÖ: 19.07.2019

(Berkalin Records)

Gesamtspielzeit: 42:53

Internet:

https://jordibaizan.com/
http://www.berkalinrecords.com/
http://www.hemifran.com/index.html

Singer/Songwriter mit einem Hauch Country, so in etwa klingt die Musik des texanischen Musikers Jordi Baizan. In Houston als Sohn spanischer und kubanischer Eltern geboren, dauerte es bis 2017, dass er ein erstes Album veröffentlichte, denn er und seine mexikanische Frau Carmen hatten sich vornehmlich beruflich anders orientiert und sich der Erziehung der Kinder gewidmet.

Mit neuen Songs im Gepäck, nach der Veröffentlichung der ersten Platte, konnte er diese vorstellen auf Songwriter-Veranstaltungen, davon zweimal bei der Songwriter Serenade Competition und 2019 waren es die South Florida Folk Festival’s Singer/Songwriter Competition und die Grassy Hill Kerrville New Folk Songwriting Competition.

Entsprechend gerüstet, wurde es Zeit für eine zweite Platte, die nun mit Free And Fine vorliegt. Mit einer Reihe engagierter Musiker entstand sie in Austin, Texas, Ende 2018 war das. Damit einher ging ein Vertrag mit Berkalin Records, das Label, das einige sehr gute Musiker unter Vertrag hat, unter anderem auch C. Daniel Boling.

Mit elf Eigenkompositionen nimmt uns Jordi mit auf eine Reise durch sein Leben, seine Erlebnisse und Eindrücke zu bestimmten Gegebenheiten, aus denen sich Inspiration ergeben, und durch Texas, eingebettet in schöne Melodien und richtig gemütliche Atmosphäre. Der Country-Anteil wird besonders hervorgehoben durch den Einsatz der Pedal Steel und der Fiddle. Mit sensibler und eher sanfter Stimme, von gelegentlichen Background Vocals sensibel unterstützt, trägt der Protagonist seine Geschichten vor und verzaubert uns auf sympathische Art und Weise.

Anklänge an einige Kollegen aus dem Bereich Singer/Songwriter sind vorhanden, aber letztlich bleibt es ein eigener persönlicher Ausdruck, gelegentliche Assoziationen zu Harry Chapin, zu John Coster, Tom Rush oder James Taylor sind mit während des Hörens jedoch über den Weg gelaufen. Die Stimmung der Platte ist recht abwechslungsreich und offeriert für die Zukunft einige offene Türen, die Jordi Baizan sicher wird durchschreiten können.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Between The Sun And The Moon
2 Could Have Been Us
3 Pictures On The Wall
4 Desert Line
5 Winter’s Come
6 Footsteps On The Ceiling
7 Let’s Have Seconds
8 Whiskey And Water
9 Time To Leave The Neighborhood
10 Tears And Mascara
11 Heroes All Around Us

Besetzung

Jordi Baizan (vocals, acoustic guitar)
Ray Rodriguez (drums, percussion)
Bill Small (bass)
Chip Dolan (piano, Wurlitzer piano, B3 organ)
Walt Wilkins (acoustic guitar, percussion)
Heather Stalling (fiddle)
Geoff Queen (steel guitar)
Dick Gimble (upright bass, fretless bass)
Corby Schaub (lap steel)
Rich Brotherton (mandolin - #3, acoustic lead guitar - #10)
Bart DeWin (accordion)
Ron Flynt (bass, piano, B3 organ - #6, keyboards, synthesizers)
Libby Koch (harmony vocals - #2, 3, 10)
Jaimee Harris (harmony vocals - #1)
Walt & Tina Wilkins - harmony vocals - #4, 5)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger