····· The Clash rufen London 40 Jahre danach ····· Seit 2012 erstmalig wieder mit Crazy Horse! Neil Young veröffentlicht am 25.Oktober die neue gemeinsame Platte Colorado ····· Abschiedstournee und umfassende Retrospektive der irischen Band Clannad im März 2020 ····· Ein Abend in New York - Eine Multi Media Show auf Tournee ····· Die britischen Progger Thieves Kitchen atmen den Geist des Ortes ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Steve Waitt

Another Day Blown Bright


Info

Musikrichtung: Rock-Pop

VÖ: 06.09.2019

(Make My Day Records)

Gesamtspielzeit: 44:01

Internet:

http://www.stevewaitt.com/
https://www.makemydayrecords.de/de
http://www.starkult.de/de

Der New Yorker Musiker Steve Waitt stellt mit Another Day Blown Bright elf Jahre nach “Blue Parade” und vier Jahre nach “Stranger In A Strange Land“ ein weiteres Album vor. Der Keyboarder setzt mit dem Eröffnungssong sogleich prägnante Akzente. Denn “Back To It“ ist zwar leider recht kurz, fesselt jedoch durch seine eindringliche Art sofort. Die Melodie springt sofort an, der Ausdruck des Songs ruft fast schon nach Chart-Notierung, denn hier passen die Elemente Harmonie und Melodik so perfekt zusammen, dass man von dieser Stimmung schnell eingefangen wird. Auch der Gesang passt genau in das Konzept.

Leider bleibt das nicht durchgehend so, der so gute Eindruck findet sich nicht in jedem Song des Albums. Dennoch bleibt es Musik von hoher Qualität, mal überwiegt die Komponente Rock, mal klingt es ein wenig mehr in Richtung Pop orientiert, aber auch beide Elemente mischen sich durchweg. Dabei strahlt die Musik oft die Atmosphäre vergangener Jahre aus, bis hin in die siebziger Jahre zurückreichend finden sich Assoziationen zu anderen Musikern und Songs.

Zusammen mit der Band hat Waitt etwas geschaffen, das durch seine Dichte punkten kann und stets angenehm zu hören ist. Als weitere Anspieltipps empfehle ich “Take Anything That You Want“, das ganz sanft dahinfliegende “July“ oder das rockende “No Light Above You“. Doch “Back To It“ bleibt mein persönlicher Hit! Mit dem Gitarristen Greg Tudhey hat Waitt einen hervorragenden Partner an der Seite, denn er wirkt mit seinem Spiel auch sehr stilprägend für das Album.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Back to It
2 Died on the Way
3 A Broken Line
4 Take Anything That You Want
5 What Else
6 July
7 Make You Mine
8 Drop Out
9 No Light Above You
10 Get It Out
11 Another Disguise

Besetzung

Steve Waitt (vocals, Rhodes, Wurly, piano, organ, some synths, electric guitar -#5, acoustic guitar - #11)
Greg Tudhey (electric guitars)
Josh Dion (drums)
Chris Morrissey (electric and upright bass)
Chris Cubeta (backing vocals, acoustic guitars, additional electric guitars, keyboards and percussion, drums - #5)
Gary Atturio (synthesizers, synth bass, electric bass - #5)
Tim Lappin (bass - #7)
Heidi Sidelinker (backing vocals - #4, 6)
Alyssa Atturio (backing vocals - #2)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger