····· The Clash rufen London 40 Jahre danach ····· Seit 2012 erstmalig wieder mit Crazy Horse! Neil Young veröffentlicht am 25.Oktober die neue gemeinsame Platte Colorado ····· Abschiedstournee und umfassende Retrospektive der irischen Band Clannad im März 2020 ····· Ein Abend in New York - Eine Multi Media Show auf Tournee ····· Die britischen Progger Thieves Kitchen atmen den Geist des Ortes ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Kaurna Cronin

Glitter Or Dust


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter/Folk Rock/Pop

VÖ: 06.09.2019

(Broken Silence/Songs & Whispers)

Gesamtspielzeit: 45:20

Internet:

http://www.kaurnacronin.com/
http://www.songsandwhispers.com/
http://www.hemifran.com/index.html

Seit 2012 können wir uns an Musik des australischen Singer/Songwriter-Talents Kaurna Cronin erfreuen. Und dabei habe ich festgestellt, dass eigentlich jede Veröffentlichung mindestens einen Song hat, der mit einem hohen Wiedererkennungswert das Zeug zu einem Hit in sich trägt. Und so kann ich guten Gewissens eine schöne Kette feinster Songs aufführen, die mich seitdem begleiten und erfreuen. “Leave A Letter“, “Run Boy“ (ein Titel, der bereits bei Konzerten eine große Rückmeldung bekommt), “Inside Your Town Is Inside Your Head“, “Passion Parade“, “Stuck In Amsterdam“.

Und nun ist es soweit, die neue Platte ist da, Glitter Or Dust. Und – wie soll es anders sein, auch hier wieder ein echter Hit gleich mit dem Eröffnungssong, “Leave Your Love Behind“, zudem bereits vorab als Video veröffentlicht. Und eine typische Alltagssituation hat Kaurna wiederum beschrieben, die Trennung der Eltern aus der Sicht des Kindes. Mir ist aufgefallen, dass sich die meisten Songs auf dieser Platte noch verstärkt dem widmen, was wir täglich erleben, die Auseinandersetzung mit dem Leben, “Gotta Get Outta This Place“, den Wunsch behandelnd, den sicher viele schon einmal hatten, einfach zu verschwinden, raus aus dem Alltagstrott und alles hinter sich zu lassen. Doch, Kaurna und ich hatten uns darüber unterhalten, wichtig ist es auch, sich zu stellen und seine Ansicht zu bestimmten Dingen zu ändern.

Eingespielt wurde die Platte in Australien mit hervorragenden Musikern, von denen ich die Freude hatte, drei persönlich kennen zu lernen, Tom Kneebone (Gitarre), Kiah Gossner (Bass) und Kyrie Anderson (Schlagzeug). So strahlt die Musik ihre große Professionalität aus, man merkt auch sehr stark, wie sich die Entwicklung in den Jahren seit der ersten Platte stetig fortgeführt hat, sowohl hinsichtlich des Songwritings, der Arrangements und der gelassenen und coolen Art, die Songs vorzutragen. Singer/Songwriter plus Folk Rock plus stets die kleine Spur von Indie Rock, mitunter mit einem Hauch Popmusik versehen. Eines ist jedoch sicher, mittlerweile hat sich Kaurna mit seinem individuellen Sound etabliert und der Wiedererkennungswert ist ein sehr hoher. Vergleiche zu anderen Künstlern zu schaffen, fällt daher immer schwerer, Kreativität und neue Songstrukturen haben sich entwickelt und neue Gestaltung mit einbezogen, die ständige Entwicklung wird auf Glitter Or Dust vollends positiv vorgeführt.

Dabei sind es oft auch nur Nuancen, die einen Song prägend gestalten, sei es die perkussive Untermalung bei "Leave Your Love Behind“, die „Schweineorgel“ à la Sir Douglas bei “Head Above The Water“, das einfühlsame Saxofonsolo auf “Harrow Road“, aber auch komplett einbezogene stilistische Erweiterungen wie das absolut lässige dahinschwebende und mit jazzigem Akzent versehene “Don’t You Wonder Why“, das auch etwas von einem schwülen Song aus Lousiana’s Swamp-Region innehat, oder das mit einem Reggae-artigem Rhythmus versehene “Roll On“. Höhepunkte sind dieses Erachtens auch jene Songs, die ganz besonders schön und harmonisch mit Harmony Vocals ausgeschmückt sind. “Gotta Get Outta This Place“, “Only A Matter Of Time” oder “Harrow Road“ zum Beispiel. Gesanglich unterstützt wird Kaurna auch auf dem beschaulich schönen “Caught Out In The Rain”, von Jess Day. So treffen hier zwei „moderne“ Stimmen harmonisch aufeinander.

Verabschiedet werden wir mit einem Song, der das Leben in voller Härte widerspiegelt, “All Grow Old Together“. Da wird beschrieben, wie Freude und Trauer, Vergangenheit und Gegenwart eng zusammenliegen, ich erinnere mich daran, dass es Situationen gibt, in denen man noch gerade gelacht hat und als „Strafe auf den Fuß“ eine negative Botschaft erhielt. Daher empfehle ich, sich allen im Booklet beigefügten Texten ernsthaft zu widmen, denn die oft lyrisch verpackten Botschaften gehen uns alle etwas an, Jede/r wird sich wiederentdecken. In seinem jungen Alter von 27 hat Kaurna es verstanden, Texte, die voll Altersweisheit und Erfahrung strahlen, zu schaffen, das ist großartig!

Bereits beim Vorgänger dieser Platte hatte ich festgestellt, wie sehr die vier Musiker zusammengewachsen sind und in dieser Formation unbedingt zusammenbleiben sollten. Angesichts der Leistungen auf diesem Album kann ich dieses nur unterstreichen, weil Tom Kneebone mit einigen sehr gefühlvollen Beiträgen glänzt und die Rhythm Section mit Kiah und Kyrie jeden Stil und jede Ausprägung im Griff hat und alle eine großartige Unterstützung für Kaurna’s Songs darstellen. Und dieses sind Songs, die ständig an Stil und tiefgründigem Inhalt zugelegt haben. Diese Musik klingt überdies modern und auch in gewisser Weise mitunter nostalgisch, zum Beispiel, wenn die Mundharmonika wieder erklingt, und dabei stets sehr individuell. Mehr davon in Radioprogrammen und diese würden dadurch sicher aufgewertet werden. Ich denke, der große Erfolg wird nicht mehr aufzuhalten sein…



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Leave Your Love Behind
2 Gotta Get Outta This Place
3 Only An Illusion
4 Head Above The Water
5 Don't You Wonder Why
6 Roll On
7 Caught Out In The Rain
8 Losers On The News
9 Only A Matter Of Time
10 Harrow Road
11 All Grow Old Together

Besetzung

Kaurna Cronin (vocals, acoustic guitars, harmonica, percussion)
Tom Kneebone (electric guitars)
Kiah Gossner (bass, backing vocals)
Kyrie Anderson (drums)
Matt Morison (piano, organ, synthesizer)
Rowan Harding (saxophone)
Lauren Henderson (female backing vocals)
Jess Day (vocals - #7, female backing vocals)
Delia Obst (female backing vocals)
Ryan Martin-John (male backing vocals)
Simon Cohen (male backing vocals)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger