····· Die Ärzte sind wieder Debil auf Vinyl ····· Detlef Malinkewitz fliegt zum Mond! ····· Retrospektive des deutschen Ausnahmekünstlers Carl Carlton erscheint am 13. September 2019. ····· Neues Album von Jack Tempchin am 23. August 2019 ····· Creedence Clearwater Revival in Woodstock, nun endlich auf Tonträger ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jailbirds

The Great Escape


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 05.07.2019

(Golden Robot Records)

Gesamtspielzeit: 34:45

Internet:

https://www.facebook.com/jailbirdsireland

Mit Hard Rock aus Australien assoziiert man doch einen gewissen Sound, dessen Grundpfeiler Rose Tattoo und AC/DC sind. Der junge Torwächter hört auf den Namen Airbourne und fertig scheint das Klischee zu sein. Die Jailbirds haben ihre Wurzeln auch dort. Zumindest stammen die beiden bandgründenen Brüder Axel und Jay McDonald aus Sydney.

Und man kann machen was man will, man kann eine gewisse Verwandtschaft zu den Altvorderen nicht leugnen. Die Knastvögel musizieren aber wesentlich moderner und beweisen ein Händchen für schon fast poppig-eingänige Refrains. Hier spielt Frontmann Axel seine ganze Stärke aus und präsentiert sich als flexibler Sänger, der den Straßenköter genauso draufhat wie den sensiblen Liebhaber. Durchaus ein Plus an Eigenständigkeit im sonst so abgegrasten Hardrock-Gebiet.

Allzu weit von den Wurzeln entfernt man sich allerdings nie, was besonders eine Nummer wie „Underdog“ beweist, die in Sachen Sound 1:1 nach Angus Young & Co. klingt. Ansonsten schwanken die Songs zwischen trockenen Gipfelstürmern und lässig rausgehauenen Rock’n’Roll-Nummern mit Mitgrölpotenzial. Das mit einem bluesigen Unterton versehene, ruhigere „Shadow Of Love“ hebt sich klanglich etwas ab. Ansonsten gibt mein seine Visitenkarte mit eingängigen Songs wie „Loose Cannon“, „Thrill Of The Chase“ oder dem Titeltrack „The Great Escape“ ab.

Am Ende ist die Debütscheibe The Great Escape eine lässige Veranstaltung geworden, die anfangs vielleicht keinen so richtig aus den Latschen hauen wird, der aber doch explosives Potenzial innewohnt!



Mario Karl

Trackliste

1The Great Escape4:16
2 Loose Cannon4:29
3 Nothing Good Lasts Forever3:32
4 Shadow Of Love4:56
5 Thrill Of The Chase3:59
6 Underdog4:50
7 Fight Or Flight5:14
8 The Pilot3:29

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger