····· John Lees‘ Barclay James Harvest auf Deutschlandtour ····· Mit einer 5 CD-Box werden die besten Jahre von Rose Tattoo abgefeiert. ····· Im November stellt Barbra Streisand Walls in die Welt ····· Garagedays haben mit Legenden an ihrem neuen Album geschraubt ····· Eine neue Stimme aus Berlin heißt Anna-Marlene ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Poets Of The Fall

Ultraviolet


Info

Musikrichtung: Pop

VÖ: 05.10.2018

Insomniac (Cargo Records)

Gesamtspielzeit: 45:13

Internet:

http://poetsofthefall.com/

Huch? Was ist denn mit den Finnen Poets Of The Fall passiert? Sind die in ein Fass voll mit Sunrise Avenue Genmaterial gefallen. Klar, auch in der Vergangenheit hat diese Band ihre Rocksongs immer mit ordentlich Pathos gefüllt und das war auch nett anzuhören. Leider scheinen Poets Of The Fall auf ihrem neuen Album den Rock gegen Pop ausgetauscht zu haben. Und das beschert uns nun pathetischen Pop.

Beachtet man die Entwicklung der Band, dann ist dies vielleicht nachzuvollziehen. Gut finden muss man das aber nicht.
So richtig gefällt mir eigentlich nur “My Dark Disquiet“, der Song ist noch am ehesten mit älteren Alben der Band zu vergleichen.

Ansonsten gibt es jede Menge süße Melodien, z.B. in Songs wie “Dancing On Broken Glass“ oder “Moments Before The Storm“. Aber so richtig mitreißende Songs gibt es leider nicht mehr!

Schade! Die Zeiten von Carnival Of Rust sind wohl vorbei!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Dancing On Broken Glass3:56
2 My Dark Disquiet5:11
3 False Kings3:32
4 Fool's Parade4:34
5 Standstill3:48
6 The Sweet Escape5:31
7 Moments Before The Storm4:27
8 In A Perfect World4:47
9 Angel4:23
10 Choir Of Cicadas5:04

Besetzung

Marko: Vocals
Olli: Guitars
Captain: Keyboards
Jake: Guitars
Jani: Bass
Jari: Drums

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger