····· Überarbeitung eines Klassikers kündigt neues Nick Lowe Album an ····· Das Prog-Projekt Wildwood Morning knüpft an den Italo-Kaut der 70er an ····· Der emeritierte Professor Peter Wicke will das Phänomen Rammstein erklären ····· Das 94er Live-Album von Savatage erstmals auf Vinyl ····· Die Fantasy-Metaller Warlock a.D. kündigen ihr zweites Album an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Volter

Off to War


Info

Musikrichtung: Heavy Metal Rock’n’Roll

VÖ: 09.2017

(Eigenvertrieb)

Gesamtspielzeit: 33:06

Internet:

http://www.volterzone.de

Ich weiß nicht, wie oft ich das Album jetzt schon gehört habe, aber es passiert mir immer noch, dass ich, wenn ich mich beim Hören mit etwas anderem beschäftige, plötzlich unwillkürlich stutze und mich frage, welcher Motörhead-Song denn da gerade läuft. Im Grunde gilt das für jeden Volter-Song. Aber hört Euch nur mal „2 Lane Blacktop“, „Rock’n’Roll“ (KEIN Cover) oder „Mister Sinister“ an.

Es ist unglaublich mit welcher Perfektion (oder besser Unperfektion, denn so perfekt waren Motörhead ja gar nicht.) Gregor Musiol und Co in den Fußspuren der britischen Legende wandeln. Das geht bis zu dem Backenvollbart, den der singende Bassist(!!) Gregor trägt. Die Band steht zu dem, was sie tut! Soweit Volter dann auch noch mit Umlaut zu schreiben, will sie allerdings nicht gehen. „Das wäre dann doch eine Nummer zu viel,“ lachte Gregor im Interview, das Ihr in der nächsten Ausgabe lesen könnt.

Dabei gelingt Volter das Kunststück, das nahezu die Quadratur des Kreises ist, ständig 100%ig nach Motörhead zu klingen, ohne dass einem auch nur einmal ein bestimmter Titelin den Sinn kommt. Volter liefern die Motörhead Songs, die Motörhead in ihrer Geschichte nicht geschrieben haben.

Textlich sind Volter durchaus engagiert. Okay, es gibt den einen oder anderen Song, der schlicht den Rock’n’Roll Lifestyle feiert. Aber dann wird auch gegen Kriegsverherrlicher oder den Mobber in uns gewettert, oder ein kritischer Blick auf die Kontrollmöglichkeiten im Internetzeitalter geworfen.

Hohe Empfehlungsstufe!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Volter 2:54
22 Lane Blacktop 3:32
3A.L.A.P.D. 1:56
4Off to War 3:33
5Mr Sinister 4:05
6Rock'n'Roll 3:15
7Zombieland 4:14
8Dead inside 3:29
9Rock'n'Roll Queen 3:21
10Ghostrider 3:19

Besetzung

Anton Herrmann (Dr)
Hurricane Hardy (Git)
Gregor Musiol (B, Voc)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger