····· King Crimson laden mit drei Drummern zum 50. Geburtstag in die Spandauer Zitadelle ····· Europa-Tour von Siena Root im Frühjahr ····· Erster Teaser zum kommenden Avantasia-Album ist online ····· Lyric Video weist auf das kommende Album der Neal Morse Band hin ····· Mit 84 noch ein weiteres Album - John Mayall veröffentlicht am 22.Februar 2019 Nobody Told Me ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Lucero

Among The Ghosts


Info

Musikrichtung: (Country) Rock, Americana

VÖ: 03.08.2018

(Liberty & Lament / Thirty Tigers / Alive)

Gesamtspielzeit: 40:54

Internet:

http://luceromusic.com/
https://www.facebook.com/Lucero/

Zwei Jahrzehnte gibt es Lucero aus Memphis, Tennessee jetzt schon. Und irgendwie ist die Truppe bisher komplett an mir vorbeigegangen. Schade eigentlich, denn Among The Ghosts bietet ziemlich lässigen Country-Rock. Wer möchte, kann die üblichen Versatzstücke von Rock, Blues, Gospel und R&B entdecken, deren Kombination landläufig einfach Americana nennt. Das herausragendste Merkmal der Band ist der kantige, emotionale Gesang, dessen Ursprung man schon fast in einer Punkband vermuten könnte.

Amon The Ghosts kommt ziemlich komprimiert rüber und könnte schon fast live eingespielt sein. Bodenständige Arrangements, oftmals aufs Nötigste reduziert, bestimmen das Bild. Vermeintlich einfache Songs, die aber durchaus aufs Herz zielen. Nicht selten zurückhaltend schlendernd oder auf entspannten, feinen Melodien aufgebaut.

Dabei sind Lucero eindeutig eine Rockband, wie man nicht zuletzt mit der knackigen Abschlussnummer „For The Lonely Ones“ beweist. So etwas in der Art hätte man gerne noch öfter gehabt. Aber das ist nur Geschmackssache. Das Album wimmelt von feinen, klassischen Songs, die mal mehr, mal weniger nach modernen, bodenständigen Country-Songs mit Cowboy-Hut klingen, aber ohne, dass die stilistischen Klischees allzu sehr ausgelutscht werden.

Am Ende dann doch einfach ein nettes Rockalbum einer doch recht coolen Band. Aber etwas mehr Schmiss hätte der ansonsten so authentisch rüberkommenden Musik an mancher Stelle sicher nicht geschadet.



Mario Karl

Trackliste

1Among The Ghosts4:06
2 Bottom Of The Sea5:02
3 Everything Has Changed5:17
4 Always Been You4:13
5 Cover Me4:12
6 To My Dearest Wife3:49
7 Long Way Back Home4:16
8 Loving2:59
9 Back To The Night4:13
10 For The Lonely Ones2:53

Besetzung

Roy Berry: drums
Ben Nichols: vocals, guitar
John C. Stubblefield: bass
Brian Venable: guitar
Rick Steff: piano, organ, accordion

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger