····· Bleibe in Verbindung – das neue Solo Album von Clemens Bittlinger erscheint am 24. August ····· Paul Weller kündigt sein neues Album “True Meanings“ für den 14. September 2018 an. ····· Mal was anderes - The Run up touren vor Veröffentlichung ihrer kommenden EP ····· Stratovarius kündigen Enigma: Intermission 2 an ····· Creedence Clearwater Revival schenken ihren Fans zum 50. Geburtstag drei neu restaurierte Videos. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Trillmann

Fœn


Info

Musikrichtung: Modern Jazz

VÖ: 01.03.2018

(Tangible Music)

Gesamtspielzeit: 49:20

Internet:

http://www.trillmann.net/
https://www.tangible-music.net/home
https://www.martinaweinmar.de/

Eine einfache Gleichung? Trumann + Willmann = Trillmann? Nun, die beiden ansonst eigenständig aktiven Musiker haben sich mit Florian Herzog und Eva Klesse noch eine Rhythm Section an Bord geholt, und mit Fœn im August 2017 diese Platte aufgenommen, und zwar “At Saal, Jazzcampus Basel“. Zuvor hatte man sich in New York getroffen und sich entschlossen, zurück in der Heimat, gemeinsam zu musizieren.

Und so schuf man die Aufnahmen zu dieser Platte, die sich durch individuell gestaltete Musik auszeichnet, man hat es vollbracht, interaktiv miteinander umzugehen und auf der Basis von kurzen Themen viel Raum für Improvisation zu nutzen. Dabei zu Gute kam den Dreien, auf das Piano als Harmonie-Instrument zu verzichten und somit werden ganz viel Spielwitz und Spielfreude präsentiert, auf einer Gratwanderung zwischen gezügelter und fast ungezügelter Energie.

Dabei wäre durchaus noch Raum für mehr Freiheit zur Verfügung gewesen, aber ob das dem Ensemble gut getan hätte? Ich glaube nicht, denn so konnten sich solche höchstinteressante Parts wie zum Beispiel die grandiose Einleitung mit dem Saxofon zu “Katamarakte“ entwickeln, hier wird viel im Detail gearbeitet und spontan findet etwas statt, was die volle Aufmerksamkeit erfordert und sich dann als großartige Unterhaltung offenbart.

Hierbei steht der Musik das große Verständnis der Band untereinander gut zu Gesicht, denn nur so konnte sich dieses abwechslungsreiche Geschehen entwickeln, dass alles andere als trocken-akademischen Jazz bietet.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Murmuration
2 Quarter Pounder
3 Katamarakte
4 Ballade auf 2 Beinen
5 Cycles
6 Over and Out
7 Toekeroe
8 Turtle Rain
9 Sly Fox
10 Trillmann
11 Foen Sonate

Besetzung

Fabian Willmann (saxophone)
Janning Trumann (trombone)
Florian Herzog (bass)
Eva Klesse (drums)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger