·····  Little Steven feiert seine Comeback-Tour mit einem 3-CD Live-Set ····· Manfred "Sandstrahlmanne" Deiner verstorben ····· In der ersten Juli-Hälfte steht die Sciarrino-Oper Ti vedo, ti sento, mi perdo fünf Mal auf dem Programm der Staatsoper Unter den Linden ····· Ian Gillan und seine allererste Band sind wieder vereint ····· Die Aschaffenburger Metal Combo Enemy inside unterschreibt bei ROAR ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Walter Salas-Humara

Work: Part One


Info

Musikrichtung: Alternative Folk / Americana

VÖ: 18.03.2016

(Blue Rose / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 41:58

Karg und rau gibt sich Walter Salas-Humara auf Work: Part One. Häufig streichergestützt werden zehn Stücke zwischen Rock’n’Roll, Songwriter und Country inszeniert, ohne dass der Pfeil jemals in die Zwölf geht.

Neben Power Songwriter Nummern mit packendem Refrain wie „Mary's getting married“ oder dem ruhigen Rock-Songwriter „Shine it down“ stehen das jaulige „Tennessee Fire“ oder der kratzige Rock’n’Roll „Caroline“.

Nur für Hard Core Fans!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Susan 3:06
2 Commodore Peter 4:20
3 Mary's Getting married 3:06
4 For always 4:21
5 I'm over you 5:54
6 Caroline 2:57
7 Going round 4:28
8 Shine it down 3:48
9 Margaret 3:40
10 Tennessee Fire 6:17

Besetzung

Walter Salas-Humara (Voc, Git)
Richard Brotherton (Git, Dobro, Mandoline, Banjo, Cister, Voc)
Mary Rowell (Violine, Viola)
Amy Allison (Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger