····· Jetzt hat auch Mitch Ryder es getan ····· Fünf Deutschland-Gigs des Oslo Gospel Choir im November ····· Der Ex-DC Talker Toby Mac veröffentlicht neues Solo-Album ····· Der Sohn des Pilgers antwortet seinem Vater – ein neues Konzeptwerk der Neal Morse Band ····· 40 Jahre Nena in 120 Minuten ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Vinnie Moore

Aerial Visions


Info

Musikrichtung: Blues Rock instrumental

VÖ: 13.11.2015

(Mind’s Eye)

Gesamtspielzeit: 47:49

Internet:

http://www.vinniemoore.com

In klassischer Blues-Rock-Trio-Besetzung geht Vinnie Moore hier an den Start – wenn der Bass auch zwischen insgesamt fünf Bassisten wechselt – darunter der aktuelle UFO-Basser Rob de Luca. Aerial Visions ist das auch heute, im März 2018, noch aktuelle Solo-Album von Vinnie Moore, der seit 2004 auch Gitarrist von UFO ist.

Moore zeigt sich auf dem fast ausschließlich aus Eigenkompositionen bestehenden Album als kraftvoller Virtuose, der seine Qualitäten aber sehr songgebunden verwirklicht, ohne in exzessives Solieren oder Skalieren abzudriften. Das ist auf der einen Seite entspannend; auf der anderen Seite fehlen die Höhepunkte, da es ihm als Songwriter nicht so recht gelingt Ausrufezeichen zu setzen.

Highlights auf dem Album, das Rock und Blues ziemlich dasselbe Recht zugesteht, ist das geile „Calling out“, der knackige Blues Hard Rock „Mustang Shuffle“ und vor allem das einsam herausragende ZZ Top-Cover „La Grange“. Das ist eben - anders als bei den Moore-Eigenkompositionen - so auf den Punkt gebracht, dass da auch der Gesang zu keiner Sekunde fehlt – obwohl es im Original ja kein Instrumental ist.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Mustang Shuffle 4:14
2 Now's the Time 4:11
3 Faith 4:22
4 Slam 4:37
5 La Grange 4:04
6 Looking back 4:30
7 Aerial Vision 4:39
8 The dark Dream 5:41
9 Calling out 4:38
10 A Million Miles gone 6:53

Besetzung

Vinnie Moore (Git, B <5,6,8>)
Richie Monica (Dr)
Rob De Luca (B <2,10>)
Dorian Heartsong (B <3>)
Dave Larue (B <1,4,7>)
Elliott Rubinson (B <9>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger