····· „Ultraviolet“ ist die neue Single von Freya Ridings ····· Feuerschwanz gehen in der zweiten Jahreshälfte mit neuem Album auf Tour ····· Nach mehr als zehn Jahren erscheint in Juni ein neues Album von U96 ····· Details zum kommenden 25. Uriah Heep-Studio-Album ····· milou & flint besingen die "Schwalben im Mai" ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Chris Jagger

All the Best (CD & DVD)


Info

Musikrichtung: Blues Rock

VÖ: 20.10.2017

(BMG)

Gesamtspielzeit: 59:02

Internet:

http://www.chrisjaggeronline.com

Ja, Chris Jagger ist der kleine Bruder von Mick. Das spielt für diese CD/DVD aber eine genauso geringe Rolle, wie die Tatsache, dass sein Bruder bei einem Song Background Vocals beisteuert. Bezeichnender ist es schon, dass Chris mehr als ein weiteres Dutzend Größen zu Gastrollen heranziehen konnte, darunter Jazzer, wie den Saxophonisten Andy Sheppard, die Sängerin Sam Brown, David Gilmour, Andy McKay von Roxy Music oder Ex-Gentle Giant Drummer Malcolm Mortimore.

Das dürfte darauf zurückzuführen zu sein, dass Chris eine von den Stones völlig unberührte eigene Karriere hinter sich hat, die nicht nur auf der Rolle als Musiker, sondern auch auf der als Radio-Moderator basiert. Die beiden Silberlinge dieses Packages bilanzieren beide Karrieren. Die CD ist eine Best of der letzten 20 Jahre, die bis auf eine Ausnahme ausschließlich Jagger-(Co)-Kompositionen enthält. Die DVD begleitet das Radiomoderatoren-Team Chris Jagger und John Payton beim Gespräch mit diversen Blues-Legenden und enthält auch diverse Rehearsals und spontane Jams im Backstage-Bereich – und ja, er ist auch Backstage bei den Stones.

Die CD zeigt einen sehr variablen im Blues Rock verwurzelten Künstler. Da gibt es Blues-Rock mit Violine („Law against it“), puren Rockk’n’Roll („Avalon Grils”), Schrammel Jazz mit Sax und Kontrabass („Lights of the City”), das flotte „Channel Fever” mit Akkordeon, die Country Ballade „He’s in a Meeting”, den groovenden Funk „Funky Man” und den slowen Blues „Ain’t gonna be your Fool” mit seiner gefühlvollen Gitarre.

Das gegen die Wegschmeiß-Kultur wetternde „It‘s amazing” zeigt auch politisches Bewußtsein.

Nichts gegen die Stones, aber Chris Jagger zeigt sich seinem großen Bruder in verschiedener Hinsicht gewachsen.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Law against it 4:15
2 Avalon Girls 2:47
3 On the Road 4:09
4 It's amazing 3:17
5 Lights of the City 4:22
6 Concertina Jack 2:41
7 Got me where you want me 3:53
8 Wintertime Blues 3:34
9 Channel Fever 4:26
10 DJ Blues 3:02
11 Ain't gonna be your Fool 3:34
12 Junkman 3:19
13 A single Spark 3:44
14 He's in a Meeting 3:32
15 Funky Man 4:49
16 Fire 3:41

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger