····· Bleibe in Verbindung – das neue Solo Album von Clemens Bittlinger erscheint am 24. August ····· Paul Weller kündigt sein neues Album “True Meanings“ für den 14. September 2018 an. ····· Mal was anderes - The Run up touren vor Veröffentlichung ihrer kommenden EP ····· Stratovarius kündigen Enigma: Intermission 2 an ····· Creedence Clearwater Revival schenken ihren Fans zum 50. Geburtstag drei neu restaurierte Videos. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Nimrod B.C.

God of War and Chaos


Info

Musikrichtung: Thrash Metal / Speed Metal

VÖ: 01.12.2017

(Metalapolis / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 36:21

Internet:

http://www.nimrodmetal.com

Eine der wichtigsten Größen von Nimrod B.C. steht auf der Gästeliste und heißt Luis Felipe Hernandez. Seine Soli geben dem Thrash Metal der Südamerikaner den zusätzlichen Speed, der die Band zwar nicht in die Championsleague hievt, aber sie quasi als den HSV des Metal im Graubereich zwischen erster und zweiter Liga verankert.

Die Band kann bislang noch auf relativ wenig Veröffentlichungen zurückblicken, obwohl sie bereits 1985 gegründet wurde. Erst 2004 erschien der erste reguläre Release und das war ein aufgmotztes Demo von 1988. 2009 folgte dann das Album Road to Babylon und nun God of War and Chaos.

Der hohe Gesang von Gary Wayne ist nicht untypisch für das Genre, wird gelegentlich („Catastrophic Prophecies“) aber auch durch Growls ergänzt. Das erdige Solo von „Fukushima 666“ und Grooves, die den Thrash wie im Titelsong unterlegen, binden an den Hard Rock zurück.

Fazit: Klar retro, aber lohnend zum Antesten.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Introduction to Revolution 0:52
2 Revolution Evilution 4:36
3 Catastrophic Prophecies 3:56
4 God of War and Chaos 2:55
5 Frontal Assault 4:18
6 Winds 1:51
7 They shall not pass 4:42
8 Fukushima 666 3:44
9 At the Borders of the Mind 4:39
10 Metal Masters 4:47

Besetzung

Chris Irarrazaval (Git, Keys <6>)
Gary Wayne (Voc)
Fernando Gonzales (B)
Rodrigo Cerda (Dr)

Gäste:
Rodrigo Urzua (B <9>)
Luis Felipe Hernandez (Solo <3,4,6,7,8>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger