····· Bleibe in Verbindung – das neue Solo Album von Clemens Bittlinger erscheint am 24. August ····· Paul Weller kündigt sein neues Album “True Meanings“ für den 14. September 2018 an. ····· Mal was anderes - The Run up touren vor Veröffentlichung ihrer kommenden EP ····· Stratovarius kündigen Enigma: Intermission 2 an ····· Creedence Clearwater Revival schenken ihren Fans zum 50. Geburtstag drei neu restaurierte Videos. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

The Wake Woods

Blow Up Your Radio


Info

Musikrichtung: Rock

VÖ: 02.02.2018

(Jayfish Records)

Gesamtspielzeit: 42:04

Internet:

http://www.thewakewoods.de/de/

Anhänger des klassischen Rocks kann ich das Album Blow Up Your Radio der Band The Wake Woods ans Ohr legen. Die Band hat wohl auch mal den Deutschen Rockpreis gewonnen, bisher wußte ich nicht, dass es so einen Preis überhaupt gibt. Ist aber auch egal.

Die vier Herren machen auf dem Album ziemlich viel richtig. Man ist zwar fest im klassischen Rock verwurzelt, traut sich aber dennoch immer mal wieder über den Tellerrand zu blicken und etwas härter zu spielen (“Mad Dogs On Fire“, oder gar in Rock `N´ Roll Gefilde abzudriften. Der Titelsong “Blow Up Your Radio“ ist so ein Song, wo The Wake Woods ziemlich tief in der Historie der Rockmusik graben und einen feinen und rollenden Rocktrack raushauen.

Bei verschiedenen Songs schauen The Wake Woods dann auch mal bei den Helden der Rockgeschichte vorbei, Led Zeppelin sind zum Beispiel ab und an etwas zu präsent.

Aber das ist OK Blow Up Your Radio ist ein kurzweiliges Album welches Spaß macht!

Reinhören schadet in dem Fall nicht!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Mad Dogs On Fire3:45
2 Blow Up Your Radio2:59
3 I Can't Say It3:49
4 Ships Ain't Made For Sinking3:24
5 Songs For A Living3:41
6 Bad Dreams3:41
7 The Last Thing I Need (Is The First Thing I Get)3:10
8 Downtown Daydream4:32
9 You Won't Kick me Out Of The Ring2:50
10 Out On The Sea7:42
11 Missed Calls2:31

Besetzung

Till Reuter: Drums, Vocals
Tobias Rachuj: Guitars, Vocals
Helge Siara: Guitar, Vocals, Piano
Ingo Siara: Vocals, Bass.

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger