····· Bleibe in Verbindung – das neue Solo Album von Clemens Bittlinger erscheint am 24. August ····· Paul Weller kündigt sein neues Album “True Meanings“ für den 14. September 2018 an. ····· Mal was anderes - The Run up touren vor Veröffentlichung ihrer kommenden EP ····· Stratovarius kündigen Enigma: Intermission 2 an ····· Creedence Clearwater Revival schenken ihren Fans zum 50. Geburtstag drei neu restaurierte Videos. ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Christy Doran

Undercurrent



“European Jazz Legends“ geht in die nächste Runde. Die Nummer vierzehn präsentiert Christy Doran, den in der Schweiz lebenden irischen Gitarristen, der in den Siebzigern mit der Band Om mit außergewöhnlichem Sound auffiel und wichtige Akzente im Bereich Fusion-Jazz setzte. Die Aufnahmen aus dem Theater Gütersloh stammen nun vom 7. September 2017 und zeigen den Musiker im Trioformat. Mit dieser Formation, Sound Fountain, also mit dem aus Buenos Aires stammenden Franco Fontanarrosa und dem Schweizer Schlagzeuger Lukas Mantel arbeitet Doran nun seit 2014 zusammen.

Eine Atmosphäre, ein wenig angelehnt an den bekannten Song “Green Onions“ von Booker T & The MGs, steht insgeheim im Raum, wenn die Platte mit “You'd Never Know You Know“ ganz behutsam startet, mit viel Eleganz und Gelassenheit, die Musik wird quasi „aus dem Ärmel geschüttelt“. Letztlich sind es aber verschiedene Einflüsse und deren Ausprägungen aus Jazz, Avantgarde und Rock, die das Gesamtbild bestimmen. Kurze Einleitungen mit dem jeweiligen Thema werden bald abgelöst durch Improvisation aller drei Musiker, die alle etwas auszudrücken haben als Gesamtheit dieses Kollektivs. Und so finde ich reichlich Anknüpfungspunkte an die Musik der Siebziger, sei es an das, was Larry Coryell seinerzeit in Trio-Besetzungen bot, oder auch die Musik anderer Bands von Gitarristen jener Tage.

Mithin erleben wir eine abwechslungsreiche Darbietung zwischen Songs auf hohem Energielevel und ruhig fließenden Passagen, dabei stets auf solidem Boden stehende Improvisationen voller Harmonien, aber auch „Schrägstellen“. Experimentelle Momente (“The Spanish Moment“) wechseln sich ab mit karibisch angehauchten Songs wie “Abstraccion Felina“, das darüber hinaus auch noch recht frei gestaltet ist während seiner Entwicklung über die siebeneinhalbminütige Spielzeit, manchmal allerdings auch ein wenig suchend und unstrukturiert wirkend. Und so gibt es auch in anderen Titeln ähnliche „Unterbrechungen“, wie etwa im ansonsten satt funkenden “Mystery Shopper“. Mir sagen da eher klare Aussagen wie das groovende “For The Kick Of It“ zu. Wie üblich gibt es zum Schluss auch hier ein Interview von Götz Bühler mit dem Künstler.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 You'd Never Know You Know (6:54)
2 For The Kick Of It (7:54)
3 Undercurrent (10:11)
4 The Spanish Moment (5:17)
5 Abstraccion Felina (7:36)
6 Leakin' (5:18)
7 Mystery Shopper (7:53)
8 Interview with Christy Doran (4:41)

Besetzung

Christy Doran (e-guitar)
Franco Fontanarrosa (e-bass)
Lukas Mantel (drums)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger