·····  Little Steven feiert seine Comeback-Tour mit einem 3-CD Live-Set ····· Manfred "Sandstrahlmanne" Deiner verstorben ····· In der ersten Juli-Hälfte steht die Sciarrino-Oper Ti vedo, ti sento, mi perdo fünf Mal auf dem Programm der Staatsoper Unter den Linden ····· Ian Gillan und seine allererste Band sind wieder vereint ····· Die Aschaffenburger Metal Combo Enemy inside unterschreibt bei ROAR ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Weedpecker

III


Info

Musikrichtung: Psychedelic Lava Sound / Stoner

VÖ: 05.01.2018

(Stickman)

Gesamtspielzeit: 42:04

Weedpecker gehören zu den Bands, die die Lavalampen-Atmosphäre kongenial über die Rampe bringen. Die Begriffe Psychedelic und Stoner stellen dabei die Banden dar, zwischen denen die Polen sich bewegen – und zwar genau in dieser Reihenfolge.

Bei „Molecule“ kommt noch niemand auf die Idee von Stoner zu sprechen; selbst mt dem zurückhaltenderen Begriff Rock zögert man. Eine sphärisch psychedelische Atmosphäre pulsiert über die Minuten, begleitet von flirrenden Gitarren-Soli. Auch „Embrace“ verbreitet diese friedvoll psychedelische Atmosphäre. Die tolle Gitarrenabfahrt im Mittelteil rockt dann aber schon ziemlich los.

Der kürzeste Song (immer noch satte sechseinhalb Minuten) entpuppt sich als vom Bass getragener Groover über dem sich erhebende Gitarrenklänge bewegen. Der Longtrack „From Mars to Mercury“ beginnt als lange Lava-Lampen-Kulisse wird immer heftiger und hat sich bis zum Ende zum Stoner gewandelt. Daran knüpfen dann die „Wonders“ mit klassischen Orgelpassagen a la Uriah Heep an.

Für die Championsleague fehlt noch das eine oder andere Stück, das zusätzlich zur Atmosphäre auch noch den einen oder anderen identitätsstiftenden Hook aufweist.

Unbedingt antesten!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Molecule 7:05
2 Embrace 8:59
3 Liquid Sky 6:33
4 From Mars to Mercury10:36
5 Lazy Boy and the Temple of Wonders 8:50

Besetzung

Piotr Dobry (Git, Voc, Synth)
Bartek Dobry (Git, Voc, Synth)
Grzegorz Pawlowski (B)
Robert Kulakowski (Dr)


Gast (Sample):
Alan Watts (Sprechpassage <5>)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger