····· Neues Saga-Album versucht alten Klassikern neues Leben einzuhauchen ····· Matthias Schulz ist für weitere vier Jahre Intendant der Staatsoper Unter den Linden  ····· Das US-Indie-Quartett Cuffed up will sich mit Live-Videos bekannt machen ····· Phase Reverse veröffentlichen nach vier Jahren Schweigen neues Material ····· Die Melodic Metaller Dreams in Fragments haben bei Boersma-Records unterschrieben ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Lutz Görner / Ulrich Türk

Die Bibel


Info

Musikrichtung: Bibel Rezitation

VÖ: 1985

(Pläne)

Gesamtspielzeit: 76:25

Man kann mit gewissem Recht einwenden, dieses Album habe in einem Magazin mit dem Namen „Musik an sich“ nichts zu suchen. Denn Die Bibel ist keine Vertonung von Bibeltexten – jedenfalls nicht durchgehend; nicht einmal vorwiegend; sondern eine Rezitation von zweieinhalb bis dreitausend Jahre alten Texten aus dem Alten Testament – natürlich in ihrer deutschen Übersetzung durch Martin Luther.

Obwohl: Rezitation reicht auch nicht. Ich würde es eher als Inszenierung bezeichnen. Lutz Görner inszeniert die kraftvollen Texte. Und dazu benutzt er - unterstützt von Ulrich Türk an Klavier und Gitarre - eben auch Musik. Manchmal als atmosphärische Kulisse, vor der er die Texte vorträgt; manchmal auch als regelrechtes Lied. Außerdem benutzt er - wiederum von Türk abgerufene - Soundcollagen, in der Regel um die Dramatik der Erzählungen zu unterstützen.

Und wie er das macht ist einfach Klasse. Hört Euch nur einmal die „Klage des Amos“ an, in der der Prophet die Selbstsucht der israelische Gesellschaft im achten vorchristlichen Jahrhundert geradezu mit Schaum vor dem Mund anprangert. Das kann Görner auch. Dazu braucht er nicht einmal instumentale Begleitung. Seine donnernde Stimme reicht in diesem Moment völlig.

Musik nutzt er z.B. für das „Liebeslied von Israel“, wo er sich sanft von der akustischen Gitarre begleiten lässt, oder für den hymnischem Gesang bei dem mit Bläsern versetzten „Lied vom fernen Zion“. Fantastisch und phantasievoll ist die Vertonung von „Das Lied der Bäume“, einer 3.000 Jahre alten politischen Satire, die die Institution des Königtums geißelt. Der Weinstock singt zum Walzer; während der Dornbusch in mächtiger Opernarie donnert. Die Gitarre gibt bei „Schakale auf dem Zion“ einen regelrechten harten Blues.

Görner inszeniert mit Humor – und gleichzeitig mit theologischem Sachverstand. Den hat sich der bekennende Atheist und Kommunist mit der Pfarrerin Dr. Renate Wind (u.a. Autorin einer Jugendbiographie über Dietrich Bonhoeffer) an seine Seite geholt. In den ältesten Schichten des Alten Testaments ist die Beziehung des Menschen zu Gott noch sehr unmittelbar. Er ist noch kein ferner König (oder Aufsichtsratsvorsitzender). Als Gott in den „Geschichten von Abraham“ mit dem Stammvater Israels spricht, macht Görner das auf sehr menschliche Weise deutlich. Der von Abraham zum Essen eingeladene Weltenschöpfer schmatzt im Gespräch während er spricht genussvoll und deutlich.

Auch die kleinen Spielereien die Pianist und Gitarrist Ulrich Türk in „Das Buch von Jona“ mit Lutz Görner veranstaltet, machen deutlich, dass die beiden ihre Sache ernst, aber nicht bierernst nehmen und zum Lachen bestimmt nicht in den Keller gehen.

Ein großartiges Album, das in der hier besprochenen CD-Version gegenüber der Doppel-LP um ein Stück gekürzt wurde. Auf der LP gibt es noch ein recht witziges Stück, das aus Bibelzitaten, die zu geflügelten Worten geworden und aus dem Alltag bekannt sind, ein Gespräch zwischen Türk und Görner bastelt.

Sowohl CD als auch LP sind mit ausführlichen Begleittexten erschienen, in denen Hintergründe zu den einzelnen Texten erläutert werden. Die Texte sind so geschrieben, dass sie wohl auch als Ansagen während des Liveprogramms gedient haben dürften.

So macht die Bibel auch Schülern Spaß!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Elohim ! 1:40
2Die Erschaffung der Welt 4:14
3Noah 1:08
4Ein umherirrender Aramäer und die Zehn Gebote 2:49
5Geschichten von Abraham12:38
6Deboralied 2:32
7Der Richter Samuel 3:44
8Das Lied der Bäume 2:51
9David und Bathseba und Davids Lied 6:11
10Liebeslied von Salomo 2:37
11Der Prediger Salomo 8:52
12Klage des Amos 4:15
13Schakale auf dem Zion 2:43
14Ezechiels Rede und ein Liebeslied von Israel 5:07
15Lied vom fernen Zion 1:16
16Das Buch Jona und Lied des Jona 7:35
17Daniels Traum 3:58
18Jesus: Selig sind die Armen 1:09
19Jahwelied 0:25

Besetzung

Lutz Görner (Voc)
Ulrich Türk (Klavier, Git, Keys, Voc)
Ben Ahrens (Pauken, Perc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger