····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ····· Nach 25 Jahren Winterschlaf erwachen The The zu neuem Leben ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Wired For Mono

Re: Golden Hits EP


Info

Musikrichtung: Rock

VÖ: 11.04.2005

(J Mejsel Records / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 17:06

Internet:

http://www.wiredformono.com

Schweden entpuppt sich mehr und mehr als Geburtsstätte guter Rockmusik. Ob Mando Diao oder The Hives, auch abseits von Gothic und Metal tut sich so einiges in Schwedens Musikszene. Genau so trendig wie schwedische Möbel kommen auch die meisten dieser Bands daher, oft leiden sie aber zu sehr an Selbstüberschätzung. Auf Wired For Mono trifft das eher weniger zu, deren bescheidenes Auftreten ist durchaus erfrischend, auch wenn die 5 Jungs aus Stockholm eigentlich keinen Grund zur Bescheidenheit haben. Und tatsächlich, eine ausgedehnte Tour von Finnland bis Australien sowie ein Interview mit dem renommierten britischen Musikmagazin NME sorgten für Aufmerksamkeit.

Wired For Mono wurden im Jahr 2002 gegründet und veröffentlichten ihr erstes Album Travel In Turns, welches zwar gute Kritiken erhielt, aber ansonsten kaum über den Status eines Geheimtipps hinauskam. Nun, drei Jahre später, legen Wired For Mono mit Re: Golden Hits EP nach. Allein der Albumtitel verbindet augenscheinlich Nostalgie mit Moderne, ähnliches kann man auch über die Musik sagen.

Wired For Mono liegen irgendwo zwischen The Coral, den Dandy Warhols und den Charlatans. Leichte Countryeinflüsse treffen auf klassischen Rock, der zuweilen sogar an die Rolling Stones erinnert, dennoch wirkt das ganze keinesfalls angestaubt. Wired For Mono präsentieren auf Re: Golden Hits EP stimmungsvollen Retro-Rock der durch ausgefeiltes Arrangement überzeugt, ob Piano, Mundharmonika, Acoustic- oder E-Gitarre, alles kommt zum Einsatz und das Quintett unterstreicht damit seine musikalische Klasse. Verspielter, atmosphärisch irgendwie dunkler Rock mit Soundtrackqualität trifft es wohl am besten.

Sicher, fünf Tracks auf einem Album sind nicht gerade viel, aber Wired For Mono liefern hier eine ansprechende Kostprobe ihres Könnens. Das Potential dieser Band liegt sicher in ihrer Kreativität, zwar ist das was auf Re: Golden Hits EP zu hören ist noch lange nicht brillant, aber zumindest äußerst interessant. Ob um Wired For Mono in absehbarer Zukunft ein ähnlicher Hype wie derzeit um Mando Diao ausbrechen wird bleibt abzuwarten, aber es liegt durchaus im Bereich des Möglichen und wäre zudem nicht einmal unverdient.



Alexander Koschny

Trackliste

1Losin' Street2:50
2Daybreak3:35
3Sun Trail3:28
4Four Wishes3:22
5Future's Son3:51

Besetzung

Henrik Lillsjö - Lead Vocals, Electric and Acoustic Guitar
Arvid Engström - Lead Guitar, Slide and Backing Vocals
Lennart Claesson - Drums, Percussion, Congas
Jonatan Danneman - Piano, Wurlizer
Torbjörn Akerbald - Bass, Backing Vocals
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger