····· Doppelplatin für AC/DC  ····· Neuer german Thrash aus Thüringen mit Spydory ····· Die Merseburger Death-Metaller Overlord auferstehen in Höllen-Zimmern ····· Roskilde 2024 ausverkauft - Freiwillige haben noch die Chance zur Teilnahme ····· Me first and the Gimme Gimmes kommen mit neuem Live-Album auf Tour ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Hans Zimmer

The Classics


Info

Musikrichtung: Orchestermusik/Pop/Filmmusik

VÖ: 13.01.2017

(Sony Classical)

Gesamtspielzeit: 58:08

Internet:

http://www.hanszimmer.com/
http://networking-media.de/
https://www.sonyclassical.de/sonyclassical_neu/

Hans Florian Zimmer wurde am 12. September 1957 in Frankfurt am Main geboren. Als einer der bedeutendsten Filmkomponisten arbeitet er in Hollywood. Etliche Auszeichnungen pflastern seinen Weg, von Oscar-Auszeichnungen bis zu einem Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame.

Der gelernte Pianist genoss keine akademische Ausbildung, konnte sich jedoch durch die Praxis in Szene setzen mit Kompositionen für Werbe-Jingles, als Musiker selbst und auch als Produzent. Etliche Film-Musiken sollten folgen, von denen sich auf diesem neuen Album, The Classics, viele seiner größten Filmmelodien in neuem Gewand finden, so überarbeitete Arrangements großer Erfolge wie “Pirates of the Caribbean“, “Gladiator“ oder “Crimson Tide“. Unterstützt wird er hierbei von verschiedenen Musikern wie Lang Lang, Lindsey Stirling, Till Brönner, 2CELLOS, Maxim Vengerov, The Piano Guys, Leona Lewis und anderen.
Es ist schon lange ein Markenzeichen des Künstlers, traditionellen Orchesterklang mit elektronischen Elementen zu paaren. Den Orchesterpart hat bei diesen Aufnahmen das Tschechische Philharmonie-Orchester übernommen, unter der Leitung von Gavin Greenaway.

Herausgekommen ist ein wuchtiges Ereignis der hochqualitativen Art. Majestätische Klangwelten bauen sich auf, entsprechende Bilder entstehen und werden Bestandteil des Erlebnisses. Ja, ein Erlebnis ist es fürwahr, dieses mächtige Klanggerüst des Philharmonie-Orchesters zu genießen, und dazu als Boni die jeweiligen Gastbeiträge mitzunehmen. So tragen diese dazu auch bei, die ohnehin schon relativ abwechslungsreichen Einzelsongs noch mehr mit individuellem Leben zu erfüllen, sei es die Virtuosität eines Lang Lang oder einer Lindsey Stirling als Beispiel.

Jeder Gast bringt seine Note mit großem Spielraum mit ein, ob es nun die ganz zart geblasene Trompete von Till Brönner ist oder auch der einzige Gesangsbeitrag, hier von Leona Lewis, die zeigt, wie gut sie singen kann, weil sie hier sehr zurückhaltend agiert und dabei belegt, dass man auch leise Stimmungen kraftvoll darbieten kann, und dabei mit viel Ausdruck.
Und so ist mit dieser Platte sehr hochwertige Unterhaltungsmusik gelungen, die man sowohl gut zur stimmungsvollen Untermalung nutzen kann als auch zur Entspannung und gezieltem Mithören.



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Main Theme (aus “The Dark Knight Rises”) feat. Lindsey Stirling
2 Main Theme (aus “Pirates of the Caribbean”) feat. The Piano Guys
3 Gladiator Rhapsody (aus “Gladiator”) feat. Lang Lang
4 Main Theme (aus “Crimson Tide”) feat. Till Brönner
5 Time (aus “Inception”) feat. Tina Guo
6 This Land (aus “The Lion King”) feat. Amy Dickson
7 Now We Are Free (aus “Gladiator”) feat. Leona Lewis
8 Flight (aus “Man of Steel”) feat. Lang Lang und Maxim Vengeroy
9 Light (aus “The Thin Red Line”) Maxim Vengerov
10 The Battle Scene (aus “Gladiator”) feat. Khatia Buniatishvili
11 Mombasa (aus “The Inception”) feat. 2CELLOS
12 The Docking Scene (aus “Interstellar”) feat. Roger Sayer

Besetzung

The Czech Philharmonic Orchestra, conducted by Gavin Greenaway
Lindsey Stirling (violin)
The Piano Guys (piano & cello)
Lang Lang (piano)
Till Brönner (trumpet)
Tina Guo (cello)
Amy Dickson (saxophone)
Leona Lewis (vocals)
Jirana ‘Fun‘ Williamson (backing vocals)
Maxim Vengerov (violin)
Khatia Buniathishvili (piano)
2Cellos (cellos)
Roger Sayer (organ)
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger