····· Runrig veröffentlichen The Last Dance - Farewell Concert ····· Factory under Cover servieren ein metallisches Leipziger Allerlei ····· Die Leipziger Nach-Wende-Metaller Factory of Art wieder live unterwegs ····· Dass Österreich auch anders kann, beweist das HipHop-Duo EsRAP ····· Die Christenrocker Narnia tragen ihre Botschaft zum achten Mal in die Welt ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Narnia

Narnia


Info

Musikrichtung: Melodischer Power Metal

VÖ: 16.09.2016

(Narnia / Alive)

Gesamtspielzeit: 38:06

Internet:

http://www.facebook.com/narniatheband

Nach sieben Jahren Pause gehen Narnia mit ihrem siebten Studioalbum an den Start - einfach Narnia betitelt und auf dem eigenen Label veröffentlicht. Wer das für sehr selbstbewusst hält, wird nach dem Hören sagen: zu Recht!

Mit melodischen Power Hymnen, wie „One Way to the promised Land” knüpfen die Schweden direkt an ihre Klassiker an. Und natürlich ist auch das eine oder andere von der Neoklassik geprägte Gitarrensolo am Start. Darüber hinaus strecken sich Narnia sowohl in den AOR („Messengers“ mit seinem im Ohr bleibenden Refrain) als auch in den Prog Metal a la gemäßigte Dream Theater („I still believe“) aus.

Dabei gibt man sich mal schleppend, wie in dem dramatischen „On the highest Mountains“, lässt bei „Moving on“ das Piano perlen, gibt mit dem Opener Vollgas oder lässt es bei dem Highlight „Thank you“ auch mal sehr ruhig angehen. Das sowohl an Dream Theater, wie an Saga einnernde Stück beweist aber, dass man gerade mit ruhigen Stücken sehr intensiv sein kann.

Während eine ganze Reihe einmal christlich gestarteter Bands diese inhaltliche Zuspitzung im Laufe der Jahre verloren haben, hat sich bei Narnia an dieser Stelle nichts geändert. „I still believe“ ist nicht nur so daher gesungen.

Dieses Album könnte einmal als eines der stärksten der Bandgeschichte in eben jene eingehen.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Reaching for the Top 3:46
2 I still believe 4:40
3 On the highest Mountain 4:51
4 Thank you 5:33
5 One Way to the promised Land 4:56
6 Messengers 3:39
7 Who do you follow 4:19
8 Moving on 3:50
9 Set the World on Fire 3:48

Besetzung

CJ Grimmark (Git)
Christian Liljegren (Voc)
Andreas Passmark (B)
Martin Härenstam (Keys)
Andreas Johansson (Dr)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger