····· Amorphis-Gitarrist Esa Holopainen chartet mit Debüt-Album ····· Der Ost-Mittelmeer-Metal von Temple of Evil segelt nun unter Berliner Flagge ····· Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung covern zwei Scherben-Songs ····· Der Wiener Liener disst die Berliner ····· In der Pandemie setzt Confirmation auf Optimismus ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Møster!

When you cut into the present


Info

Musikrichtung: Experimental / Psychedelic Jazz

VÖ: 11.09.2015

(HUBRO)

Gesamtspielzeit: 36:57

Møster! stammen ja aus dem erweitertem Umfeld von Motorpsycho und gehören seit ihren ersten Album und diversen Liveauftritten zu den Bands, bei denen sich mancher fragt, ob das noch Musik oder schon Krach ist.

Nun liegt mir hier der Nachfolger vor, welcher bereits am 11.09.2015 erschienen ist. Auf diesem werden fünf kürzerere Stücke (zwischen 4 und 9 Minuten) präsentiert, die im Gegensatz zum Erstling weniger improvisiert sein sollen. Und so ballert das erste Stück dann auch in bester Motorpsycho-Manier los, nur eben mit Jazzinstrumentarium und dem Saxophon als Leadinstrument, unterstützt von einem furiosen Bläserensemble. Das Stück hat richtig Power, fast schon punkiges Schlagzeug mit einem stoisch pumpenden Bass. “Bandha“ beginnt dann mit einem pumpenden Blues-/Funk-Bass über den sich spacig-psychedelische Elektronik legt. Die Bläser arbeiten im Sinne des antreibenden Basses. Ein psychedelischer Leckerbissen zum abheben.

Allein die ersten beiden Songs mit Ihren knap 20 Minuten beweisen, dass Møster! sehr wohl Musik machen, und was für welche. Auf “The Future leaks out“ versucht man es gar mit Tekknorhythmus, allerdings wohl mit einer echten Bassdrum. Darüber werden psychedelische Geräusche und Klänge ausgearbeitet, die den gewogenen Psychedeliker das Tanzbein schwingen lassen. “Journey“ macht es dann ein wenig traditioneller, ein schon wirklich klassischer Rocksong mit feiner Gitarre und geilem Saxophon. Der “Soundhouse Rumble“ ballert den Hörer dann mit einem treibenden Bass-/Drumsgemisch und einer furiosen Bläsersektion gewaltig aus dem Album.

Fazit: Motrpsycho-Fans können blind zugreifen und Møster! präsentieren sich als vrituose Band mit viel Potential.

Klasse Album!



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Nebula and red giant9:24
2Bandha9:14
3The Future leaks out7:47
4Journey6:13
5Soundhouse rumble4:19

Besetzung

Kjetil Møster: Saxophone
Hans Magnus “Snah” Ryan: Gitarre (Motorpsycho)
Nikolai Hængsle Eilertsen: Bass (Elephan9, BigBang)
Kenneth Kapstad: Schlagzeug (Motorpsycho; Grand General)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger