····· Axxis charten in den Top 20  ····· Kinderhospizarbeit wird vom Charity Unleashed Festival (CUF 24) unterstützt ····· Der Kreis schließt sich - Full Circle soll das letzte reguläre Studioalbum von Sweet sein ····· Zum dritten Mal geht Timo Langner mit Lobpreis-Liedern an den Start ····· Überarbeitung eines Klassikers kündigt neues Nick Lowe Album an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Charlie Winston

Curio City


Info

Musikrichtung: Pop, Rock, Singer-Songwriter

VÖ: 16.02.2015

(Sony Music)

Gesamtspielzeit: 45:47

Internet:

http://www.charliewinston.com/

Mit mehr als einer Million verkaufter Scheiben ist Charlie Winston bereits ein alter Hase des Musikgeschäfts. Der aus Cornwall stammend britische Singer-Songwriter, der in London unter anderem Jazzklavier studierte, hat nun mit Curio City sein nächstes Album auf dem Markt.

Neben seiner Tätigkeit als Komponist für Film und Theater gelang ihm 2009 mit seinem Debütalbum Hobo der Durchbruch. So belegte das Album von Belgien bis Österreich hohe und lange Chart-Platzierungen, in Frankreich wurde es sogar incl. der Hitsingle “Like A Hobo“ ein Nr.1-Album.

Ganz an diese Erfolg anknüpfen konnte der Nachfolger Running Still zwar nicht mehr, aber mit dem neusten Werk Curio City ist Charlie Winston wieder auf einem guten Weg, die Verkaufszahlen in der Schweiz und in Belgien behaupten zumindest nicht das Gegenteil!

Im Gegensatz zu seinen letzen beiden Alben, bei welchen er sich noch eher den Stilrichtungen des Pop, des HipHop und in Teilen des Punk bediente, hat er sein Augenmerk beim aktuellen Longplayer ein wenig mehr auf Elektronische-Einflüsse gelegt.

“Lately“ verkörpert zwar noch eine klassische Pop-Nummer, zeigt aber schon, dass Winston neue Wege bestreitet…ließ er sich doch extra für dieses Stück einige Remixe anfertigen. Auch der Opener “Wilderness“ zählt eher zu den poppigeren Songs auf Curio City. Ansonsten schrauben sich Akustikgitarren komplett durch das Album, aber auch die eine oder andere elektronische Gitarre findet seinen musikalischen Abnehmer, immer unterstützt durch elektronische Experimente.

Und nicht das der Multiinstrumentalist bei Curio City alle Songs bzw. Instrumente selber eingespielt hat (okay, bis auf das Schlagzeug), so hat er mittlerweile sogar sein eigenes Plattenlabel und einen Musikverlag…veröffentlich wird die Scheibe aber über Sony!

Mir persönlich sind die elektronischen Parts etwas zu viel, ansonsten kann man nichts an dem neuen Album aussetzen…!



Jens Helbing

Trackliste

1Wilderness4:33
2Truth3:40
3Say Something3:33
4Fear And Love3:26
5Too Long3:49
6A Light (Night)4:02
7Another Trigger3:43
8Lately3:52
9Just Sayin`4:19
10A Light (Day)3:26
11Evening Comes3:45
12Stories3:39

Besetzung

Charlie Winston
Zurück zum Review-Archiv
 


So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger