····· Neues von Steel Prophet ····· Der Frauenchor Bulgarian Voices - Angelite entdeckt traditionelle bulgarische Folklore neu für die Gegenwart ····· Nach 30 Jahren wird das Leather Album Schock Waves erneut auf die Menschheit losgelassen ····· Kurz nach ihrem 10. Geburtstag gehen Cryptex bei Steamhammer vor Anker ····· Die polnischen Metal-Pioniere Kat kommen mit neuem Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Supertramp

Crime Of The Century – 40th Anniversary Edition


Info

Musikrichtung: Rock/Pop

VÖ: 05.12.2014 (1974)

(Universal Music)

Gesamtspielzeit: 108:12

Internet:

http://www.promo-team.de

Crime Of The Century war als drittes Album von Supertramp der Durchbruch für die Briten um Songwriter Roger Hodgson und Richard Davies, die in der Folgezeit noch weitere musikalische Meilensteine setzen konnten (u.a. mit Breakfast in America). Mit einer gekonnten und gelungenen Mischung aus anspruchsvoller und populärer Musik sowie mit Songs wie „Dreamer“, „School“ oder „Bloody Well Right“ sowie weiteren Klassikern wie „Hide In Your Shell“, „Crime Of The Century“ und „Rudy“ sollte es in keiner Platten- oder CD-Sammlung, die was auf sich hält, fehlen.

Bereits vor 10 Jahren, quasi zum 30jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung, hat unser Kollege Norbert von Fransecky schon eine sehr passende Rezension dieses Klassikers auf Musikansich besprochen, und dieser ist áuch eigentlich nichts hinzuzufügen und der 20/20-Punkte-Wertung absolut nichts entgegenzusetzen.

Jetzt, zum 40jährigen Jubiläum, erscheint Crime Of The Century erneut als 40th Anniversary Edition als CD, Doppel-CD bzw. als 3-LP-Box. Die hier besprochene Doppel-CD enthält wie auch die LP-Box neben dem Original-Album noch eine Konzert-Aufzeichnung vom 9. März 1975 im Londoner Hammersmith Odeon, also nur ein knappes Jahr nach der Veröffentlichung von Crime Of The Century. Supertramp zeigen sich auch hier in musikalisch sehr guter Form. Sehr nah am Original des Studioalbums werden alle 8 Songs auch live präsentiert, ferner gibt es mit „Sister Moonshine“, „Just A Normal Day“, „Another Man's Woman“ und „Lady“ bereits einen Vorgeschmack auf den ein halbes Jahr später erschienenen Nachfolger Crisis? What Crisis?.

Das 24seitige Booklet der CD-Version enthält neben einigen Bildern und den Songtexten auch noch ein paar Statements u.a. von Dougie Thomson, John Helliwell, Roger Hodgson und Supertramps damaligen Manager, Dave Margereson.

Fazit: eine schöne Würdigung dieses zeitlosen Klassikers! Leider gibt einen winzigen Punkt Abzug, weil das (wirklich vorsichtige) Abziehen des Luxus-Editions-Aufklebers die Rückseite der Papp-Hülle der CD etwas beschädigt hat...



Jürgen Weber

Trackliste

CD 1: Crime of the Century
1 School 5:35
2 Bloody well right 4:26
3 Hide in your Shell 6:52
4 Asylum 6:30
5 Dreamer3:30
6 Rudy 7:07
7 If everyone was listening 4:05
8 Crime of the Century 5:20

CD 2: Live At Hammersmith Odeon, 09. März 1975
1. School 5:54
2. Bloody Well Right 6:46
3. Hide In Your Shell 6:47
4. Asylum 7:00
5. Sister Moonshine 5:30
6. Just A Normal Day 3:58
7. Another Man's Woman 7:42
8. Lady 5:55
9. A - You're Adorable 2:57
10. Dreamer 3:28
11. Rudy 7:23
12. If Everyone Was Listening 4:32
13. Crime Of The Century 6:00

Besetzung

Bob C. Benberg - Drums, Percussion
Roger Hodgson - Vocals, Guitars, Pianos
John Anthony Helliwell - Saxophones, Clarinets, Vocals
Dougie Thomson - Bass
Richard Davies - Vocals, Keyboards, Harmonica

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger